Angel ST

Reifen, Freigaben und Erfahrungen - sonstige Boxer.
steffen aus mol
Beiträge: 50
Registriert: 30.12.2009, 09:14
Wohnort: 15344

Angel ST

Beitrag von steffen aus mol » 18.05.2010, 21:09

Ich muß demnächst einen Satz neue Reifen besorgen.Bisher fahre ich den Metzeler Z6 und war eigentlich ganz zufrieden - bis auf den Sägezahn...
Jetzt bin ich jedoch sehr überrascht wie schlecht der Interact beim Reifentest in der aktuellen MOTORRAD abgeschnitten hat ! Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Angel ? Der währe eine Alternative.
Freue mich auf eure Meinungen.
bis denn
steffen aus mol
steffen aus mol

oliho
Beiträge: 52
Registriert: 16.06.2008, 21:50
Motorrad: --

Beitrag von oliho » 19.05.2010, 06:02

Hi,

ich habe den Angel ST jetzt rund 6.000 km drauf und bekomme in zwei Wochen den nächsten Satz montiert. Z6 und Pilot Road 2 habe ich auc schon durch. Den normalen Z6 fand ich auch klasse. Der Interact hielt bei mir leider nicht lange. Der Pilot Road 2 hatte sehr unschöne Laufgeräusche. Mit dem Angel ST bin ich sehr zufrieden. Er ist sehr komfortabel und was besonders auffällt: Er läßt gegen Ende der Laufleistung kaum nach. Fährt sich offensichtlich sehr schön gleichmäßig ab. Und vom Fahrverhalten her schenken die sich nicht viel. Ich bekomme keinden der Reifen wirlich an die Grenzen.

Tschau,
Oli
Da ich meine RT mittlerweile verkauft habe, bin ich hier nicht mehr aktiv.

steffen aus mol
Beiträge: 50
Registriert: 30.12.2009, 09:14
Wohnort: 15344

Beitrag von steffen aus mol » 19.05.2010, 19:17

6.000 km ? ich hab die metzeler jetzt über 11000 km drauf !!! das wird ja ein richtiger geldsarg... bisher war ich mit den metzeler eigentlich ganz zufrieden - mich hat nur der test etwas verunsichert.vielleicht entscheide ich mich ja noch mal für den. der unterschied müsste ja sonst eigentlich fast exorbitant sein wie man so schön sagt.

mfg steffen aus mol
steffen aus mol

oliho
Beiträge: 52
Registriert: 16.06.2008, 21:50
Motorrad: --

Beitrag von oliho » 19.05.2010, 20:33

Hi Steffen,

also bei mir hielten die Metzeler auch immer nur rund 6.000 km rund. Von daher solten die Angel bir Dir dann ja auch länger halten.

Tschau,
Oli
Da ich meine RT mittlerweile verkauft habe, bin ich hier nicht mehr aktiv.

Julton
Beiträge: 131
Registriert: 27.11.2004, 09:08
Wohnort: Kongsberg, Norwegen
Kontaktdaten:

Beitrag von Julton » 19.05.2010, 21:01

Sehr zufrieden mit der Angel ST, 11 000km an meinen R12RT.

Benutzeravatar
bigbella
Beiträge: 492
Registriert: 18.02.2008, 14:59
Motorrad: BMW R 1200 ST BJ2007
Wohnort: Salzkammergut

Beitrag von bigbella » 22.05.2010, 10:57

Servus Steffen!
Hab die Pirelli Angel ST vor ca. 3Wochen montieren lassen,hab Wetterbedingt noch keine 200 Km seitdem gefahren,Bekannte von mir haben den Angel aber und die sind restlos begeistert!
Vorher hatte ich den Michelin Pilot Road oben,ca. 9000 Km gefahren,schätze 1000 km wären noch gegangen.
Das war ein guter Reifen,jedoch gegen Ende der Laufleistung kam er schon öfters ins rutschen bei nassen Strassenverhältnissen !
Nach den Dolos kann ich dir mehr Berichten, aber dann hast ja sowieso schon neue Pneus ...
Grüße aus dem Salzkammergut

Günter

steffen aus mol
Beiträge: 50
Registriert: 30.12.2009, 09:14
Wohnort: 15344

Beitrag von steffen aus mol » 11.06.2010, 21:53

kurze rückmeldung : hab mich für den angel st entschieden jetzt ca 250 km gefahren. fazit : der unterschied ist doch ganz schön gewaltig ! kein drücken mehr in die kurven - fährt total neutral in die kurven vermittelt ein super rundes fahrgefühl. bin echt beeindruckt...und vor allem keine geräusche mehr !!! - jedenfalls nicht so lange er neu ist.
mfg steffen aus mol
steffen aus mol

oliho
Beiträge: 52
Registriert: 16.06.2008, 21:50
Motorrad: --

Beitrag von oliho » 12.06.2010, 14:16

Hi Steffen,

ich habe mittlerweile den zweiten Satz drauf. Der hat auch schon 2.500 km französische Seealpen hinter sich. Mittlerweile fahre ich den auch mit etwas mehr Luftdruck (2,6 / 3,0). Bin immer noch ganz begeistert von dem Reifen.

Tschau,
Oli
Da ich meine RT mittlerweile verkauft habe, bin ich hier nicht mehr aktiv.

Benutzeravatar
brögi
Beiträge: 128
Registriert: 24.04.2008, 07:49
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von brögi » 23.06.2010, 06:21

Hallo Steffen, :D

ich bin mit dem Angel ST mehr als zufrieden. Nach ca 4.500 Km bei einer Rundreise durch Süd-Norwegen mit allen Wetterkapriolen, über Autobahn und Landstrasse und auch kurze Schotterstrecken, kann ich den Reifen bestens empfehlen. Ich bin vorher fast immer den Michelin Pilot Road gefahren, aber nun bleibe ich beim Angel ST..... :P
Gruss aus Wuppertal - VOLKER

- manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen -


( vormals BMW R 80, R 1100 RS, aktuell R 1200 ST )

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 31
Registriert: 12.02.2006, 12:02
Wohnort: 41844 Wegberg

etwas off topic

Beitrag von Sweeper » 23.10.2010, 13:38

Zur Zeit sind auf meiner RT Z6 montiert. Genauer hab ich noch garnicht geguckt, aber ich meine es sind noch die guten Roadtec.

Auf meiner S habe ich vorn wie hinten Z6 Interact verbaut. Der rubbelt sich so schnell ab als sei er ein Sportreifen so wie seinerzeit der M1 - nee, das Vertrauen in Metzeler ist erstmal dahin.

Bei mir kommen als nächste garantiert die Pirelle Angel ST drauf.

Mein nächster Reifen ist der hier: Bild
Motorrad-Testbericht Pirelli Angel ST

Auszug:

Das „Nardò Technical Center” ist eine dreispurige Kreisbahn mit einer Gesamtbreite von 16 Metern und einer Länge von 12,5 Kilometern. Es ist die längste kreisförmige Versuchsstrecke in Europa. Im Fahrbetrieb ist man eigentlich auf einer unendlich langen Geraden unterwegs und kann sich voll und ganz dem Vollgas widmen. Doch klarerweise zählt hier nicht nur Spitzengeschwindigkeit sondern auch eine gute Rekordplanung. Langwierige Reifenwechsel drücken den Schnitt und so fuhr die Suzuki Hayabasa 24 Stunden lang mit ca. 230 km/h mit einer Garnitur vom neuen Angel ST. Die Kawasaki war nur 12 Stunden unterwegs und begnügte sich ebenso mit einem Satz.

5137 Kilometer mit einer Garnitur - mit 200 PS und 230 km/h!


Die Suzuki fuhr ingesamt 5137 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 213.9 km/h - inklusive Tankstopps und Fahrerwechsel. Die Ingenieure der Pirelli Mannschaft können aufgrund vieler Erfahrungswerte Rückschlüsse auf die Laufleistungen unter normalen Bedingungen schließen. Ca. 2,5 x so hoch sollen die Belastungen bei Tempo 230 auf der Rundstrecke im Vergleich zum normalen Strassenverkehr sein - klingt realistisch. Ein Reifen der bei einer 200PS-Granate mehr als 5.000 km bei Tempo 230 macht, sollte auf "normalen" Motorrädern im Tourentempo problemlos für ca. 12.000 km gut sein.

Benutzeravatar
muku
Beiträge: 112
Registriert: 26.01.2006, 03:42
Motorrad: R1200RT
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von muku » 03.11.2010, 02:18

Hallo,
auch ich habe den Angel ST nun ca. 2000 km drauf und kann
die tollen Eigenschaften nicht ganz bestätigen. Ich fahre oft auf
ausgeflickten Landstraßen und muß feststellen das der Hinterreifen
vor allem in Kurven den Kanten der Flickstellen öfter "nachläuft".
Ist wohl nicht gefährlich sorgt aber im ersten Augenblick immer für
ein kleines "uups" wenn das Hinterrad plötzlich von der eingeschlagenen
Richtung abweicht.
Hatte ich beim Z6 eigentlich nie.

Gruß
Ulf

steffen aus mol
Beiträge: 50
Registriert: 30.12.2009, 09:14
Wohnort: 15344

Beitrag von steffen aus mol » 03.11.2010, 18:49

Hallo Ulf,

so eine erfahrung hab ich bis jetzt noch nicht machen können,toi toi toi bisher bei jedem wetter und jeder temperatur ein hervorragender reifen !
fahre mit 2,8-2,9 hinten egal mit welcher beladung - das ding klebt auf der strasse wie sau !
mfg
steffen aus mol
steffen aus mol

Benutzeravatar
muku
Beiträge: 112
Registriert: 26.01.2006, 03:42
Motorrad: R1200RT
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von muku » 04.11.2010, 12:10

Hallo Steffen,

auch ich bin ansonsten mit dem Reifen sehr zufrieden.
Praktisch finde ich auch die Pfeilspitzen an den Profilenden
die sagen " bis hier hin ist alles o.k." :lol:
Bild

Vielleicht pfuschen die Straßenarbeiter hier auch nur mehr.

Gruß
Ulf

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 31
Registriert: 12.02.2006, 12:02
Wohnort: 41844 Wegberg

Beitrag von Sweeper » 07.11.2010, 19:53

Hinterhand läuft nach ...

Hab noch den Z6 Roadtec drauf und hatte nun zweimal einen deutlichen Spurnachlaufeffekt und das am Vorderrad. Das waren sehr starke Laufspuren von LKWs die sich des Sommertages tief in den Asphalt gegragen haben. Diese Spurrillen, gerne vor Ampeln, haben mir nun zweimal einen Schrecken eingejagt.
Weil man ja nicht damit rechnet - denn dann hätte man die Schadstelle einfach umfahren. Also das mit dem Nachlaufen etc. passiert eigentlich mit jedem Reifen an einem Einspurfahrzeug.

Meine jetzigen Z6 heulen übrigens wie gewohnt im Verkleidungsbau der RT ... die nächsten Schluppen werden Angel ST :P
RT-Grüße Frank, alias Sweeper, alias Schwippo :D
andere Mopeds, aber dann:
R 1150 RT ...... 08.2002-10.2004
R 1100 S BC ... 10.2004-05.2006
K 1200 RS ...... 05.2006-05.2007
R 1100 S BC ... 05.2007-10.2010
R 1200 RT ACZ aktuell 10.2010-offen

Benutzeravatar
Yps
Beiträge: 113
Registriert: 30.06.2009, 16:42
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Angel ST

Beitrag von Yps » 28.04.2011, 15:41

Nach dem Lesen der Beiträge hier hatten sich meine Mann (K1200GT) und ich (R1200RT) für diesen Reifen entschieden:

Für vorne den 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Angel ST
Für hinten den 180/55 ZR 17 M/C (73W) TL Angel ST

Nun sehe ich aber auf derBMW-Seite, dass keine explizite Freigabe vorhanden ist. Wie wichtig ist diese Freigabe?
R 1200 RT, gekauft am 25.6.09 mit 3'600 km, kompl. ausgerüstet mit Zumo550, Intercom, Funk, Radio, CD, iPod und genügend Lademöglichkeiten für Handy, iPod und Laptop. Neuste Errungenschaft: Gepäckträger.
Aktueller Kilometerstand: 41'000

Antworten