Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Alles was man an die R1200RS + R 1250 RS dran bauen kann, oder verändern kann.
sakurakira
Beiträge: 24
Registriert: 28.04.2020, 07:49
Motorrad: R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von sakurakira » 20.05.2020, 15:19

Hab jetzt auf der Blade die PowerGP Reifen drauf und muss sagen der ist super.
Wahrscheinlich kommt nach dem Z8 der Road5 drauf.

Luftdruck würde ich da aber Serie fahren. Die Michelin sind schon sehr weich.

Generell hängt es von einigen Faktoren ab was das Reifenbild anbelangt. Und mir ist das auch recht unwichtig ob auf Kante oder nicht.
Wollte nur nicht mit den bügeln schrabbeln und dann ausgehebelt werden.

Motorradfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 31.12.2019, 07:00
Motorrad: BMW R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Motorradfahrer » 22.05.2020, 12:57

Ich habe die Wunderlich Sturzbügel an der Maschine. Extreme Schräglagen sind für mich kein Thema. Bin damit bestens zufrieden.

Wenn ich das Foto, wo meine BMW relativ gerade steht um 40 Grad schräg stelle, kann man noch genügend Luft zwischen Zylinder und Linie erkennen.
bmwschraeglage40 (2).jpg
Foto mit Sturzbügel
BMWSturzklein.jpg

sakurakira
Beiträge: 24
Registriert: 28.04.2020, 07:49
Motorrad: R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von sakurakira » 22.05.2020, 15:02

Mach mal das Bild mit montierten Bügel.
Das wird knapp. Und was sind extreme Schräglagen?

Motorradfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 31.12.2019, 07:00
Motorrad: BMW R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Motorradfahrer » 22.05.2020, 16:14

Die paar cm werden den Kohl auch nicht fett machen. Für extreme Schräglagen (60 Grad) gibt es sicherlich bessere Motorradkonstruktionen als ein Boxer.

Ich werde meine Actioncam mal entsprechen am Motorrad postionieren und Kurven fahren. Mal sehen wie viel Platz da noch sein wird.
Die Straßen sind ja auch nicht immer genau waagerecht. Schon alleine im Kreisel ist die Fahrbahn abgeschrägt. Da wird es dann etwas enger zwischen Fahrbahn und Sturzbügel.

michael63
Beiträge: 31
Registriert: 11.12.2019, 17:49
Motorrad: R 1250 RS

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von michael63 » 22.05.2020, 16:55

ich muss jetzt einfach mal lästern...…
Das sind doch Kuhfänger für Erntemachinen. Bin sicher die sind fürs schleifen gebaut.
Verstehe auch den tieferen Sinn dieser Dinger nicht. Vorstellen kann ich mir das die Bügel als Umfallschutz taugen, war sollen die aber bitte bei einem Sturz bewirken.

Will keinen beleidigen aber BMW baut schon einen verunstalteten BOXER nennt sich R12XX GS ADV.

Gruß

Michael

Eress
Beiträge: 178
Registriert: 08.01.2017, 07:16
Motorrad: R1200RS

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Eress » 22.05.2020, 17:46

Die Wegelagerer rüsten auf!

Benutzeravatar
Fredja
Beiträge: 70
Registriert: 05.01.2016, 14:16
Motorrad: BMW R1200RS BJ2016
Wohnort: Laatzen bei Hannover

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Fredja » 22.05.2020, 19:16

Interessantes Video...
Aber um es nochmal zu sagen, auch aus eigener Erfahrung. Je weiter aussen der Aufsetztpunkt, um so weniger Gefahr besteht das dadurch irgendwas passiert. alles was nah an der Reifenaufstandsflaeche liegt, kann einen im unguenstigen Fall aushebeln. Also i.d.R. Hauptstaender oder wie in meinem Fall bei der 800er der Auspuffkruemmer ganz vorne rechts unterm Motor.
Also wenn beim Boxer der Ventildeckel schleift hat man eher eine "satte Dreipunktauflage".

Und aufsetzen kann man auch schon bei sehr langsamer Geschwindigkeit, das hat nichts mit Rennambitionen oder letzte Rille zu tun. Z.B. bei Spitzkehren, wenn man sehr weit innen faehrt, oder mal bei Unebenheiten die die Fuhre in Schraeglage ins Pumpen bringen. Mir reicht die Schraeglagenfreiheit fuer die Landstrasse jedenfalls voellig aus, auf der Renne wirds natuerlich enger, da kann man mit den Schraeglagen der Rennziegen nicht mit...

Benutzeravatar
Jonny69
Beiträge: 128
Registriert: 07.10.2018, 18:06
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Jonny69 » 22.05.2020, 23:23


michael63 hat geschrieben: Verstehe auch den tieferen Sinn dieser Dinger nicht. Vorstellen kann ich mir das die Bügel als Umfallschutz taugen, war sollen die aber bitte bei einem Sturz bewirken.
Ich möchte hier mal eine Lanze für den "geschundenen Motorschutzbügel" brechen ;-). So sah meiner aus, nachdem er ein Verkehrsschild krumm gemacht hat ...
Der Zylinderkopfdeckel hat zwar auch ein paar Kratzer abbekommen, aber ohne Bügel wäre er bestimmt gebrochen.Bild

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk



Motorradfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 31.12.2019, 07:00
Motorrad: BMW R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Motorradfahrer » 23.05.2020, 05:13

Es ist ja wie bei allem Zubehör, der eine mag dicke Seitenkoffer oder ein Topcase, dem anderem ist das Designbruch. So ist es halt auch mit dem Sturzbügel oder einem Plastikschutz.
Ich habe Sturzbügel an der Maschine primär als Schutz bei möglichen Umfallern.

@Jonny69
danke fürs Foto. Hoffe Du und Dein Moped haben bei Deinem Unfall nicht viel abbekommen.

Benutzeravatar
Jonny69
Beiträge: 128
Registriert: 07.10.2018, 18:06
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Jonny69 » 23.05.2020, 07:39

Motorradfahrer hat geschrieben: @Jonny69
danke fürs Foto. Hoffe Du und Dein Moped haben bei Deinem Unfall nicht viel abbekommen.
Unter dem Strich haben wir beide Glück im Unglück gehabt. Habe am Moped ein paar kleinere Sachen erneuert (Spiegel, Windschild, Halterung für den Navigator, Navihalterung von Hornig). Leider ist der Heckrahmen noch leicht schief. Heute werde ich mal mit dem Schutzbügel zu jemanden fahren, der Pulverbeschichtung macht. Ansonsten noch drei optische Mängel an der Verkleidung. Könnte man aber auch beseitigen, wenn man wollte. Das Moped fährt aber problemlos. Der Hauptrahmen ist in Ordnung (habe ich vermessen lassen). Doof ist jetzt natürlich, das es sich jetzt offiziell um ein Unfallmotorrad handelt (auch wenn der Vorfall eher kleinerer Natur war). Privat werde ich es jetzt wahrscheinlich nie mehr verkaufen können. Der Händler wollte mir bei Kauf einer neuen 1250er RS auch nur 6500 € dafür geben.
Ich selber habe 14 Tage danach leider noch immer Schmerzen an den Schultern und im Nacken. Nehme ab und an Schmerzmittel wenn es zu arg ist. Schlafen geht im Moment nur auf dem Rücken. Ich hoffe, dass das auch wieder besser wird. Gebrochen habe ich mir ja nichts. Nur eben geprellt. Habe mich auch nicht krank schreiben lassen und normal weiter gearbeitet. Bin ja „Schreibtischtäter“ und da hält man das aus.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Motorradfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 31.12.2019, 07:00
Motorrad: BMW R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Motorradfahrer » 23.05.2020, 18:53

Hauptsache Dir ist nichts Schlimmeres passiert! Unfallmotorrad: Ja so eine Einstufung ist ärgerlich, aber wenn Du die Maschine noch ein paar Jahre fährst, relativiert sich dieser Wertverlust.
6500 Euro ist wirklich mager, würde das Ankaufsangebot von dem Händler nicht annehmen. Die Neue würde sicherlich 10 K Euro zusätzlich kosten und das nur wegen ein bisschen Kosmetik und dem neuerem Motor?!

Weiterhin gute Genesung!

Benutzeravatar
Jonny69
Beiträge: 128
Registriert: 07.10.2018, 18:06
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Jonny69 » 23.05.2020, 20:56


Motorradfahrer hat geschrieben: 6500 Euro ist wirklich mager, würde das Ankaufsangebot von dem Händler nicht annehmen. Die Neue würde sicherlich 10 K Euro zusätzlich kosten und das nur wegen ein bisschen Kosmetik und dem neuerem Motor?!

Weiterhin gute Genesung!
Vielen Dank. Die neue hätte 17.500 € gekostet. Delta 11.000 € für 1 Jahr und 8 Monate (meine Maschine habe ich am 04.10.18 neu gekauft). Daher fahre ich meine einfach weiter. Läuft ja noch tadellos. Und die paar Kosmetiksachen werde ich auch noch für kleines Geld in Ordnung bringen. Nur mit dem Heckrahmen muss ich mich wohl mal im Winter auseinandersetzen. Das würde ich gerne auch noch richten. Schau mehr mal.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


sakurakira
Beiträge: 24
Registriert: 28.04.2020, 07:49
Motorrad: R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von sakurakira » 23.05.2020, 21:28

Gebrauchter Heckrahmen ist keine Option? Kostet rund 200€ bei ebay

Motorradfahrer
Beiträge: 25
Registriert: 31.12.2019, 07:00
Motorrad: BMW R1200R

Re: Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Motorradfahrer » 24.05.2020, 07:15

Oh, bei den Eckdaten erscheint mir das Händler Angebot von 6500 Euro wirklich sehr, sagen wir mal höflich, unrealistisch zusein.
Speziell wenn Du dort auch noch ein Neufahrzeug für 17500 Euro bestellt hättest!!

Benutzeravatar
Jonny69
Beiträge: 128
Registriert: 07.10.2018, 18:06
Motorrad: R 1200 RS

Schräglagenfreiheit Motorschutzbügel Wunderlich Sport

Beitrag von Jonny69 » 24.05.2020, 09:06

sakurakira hat geschrieben:Gebrauchter Heckrahmen ist keine Option? Kostet rund 200€ bei ebay
Ich habe leider keinen gefunden. Hättest Du vielleicht einen Link oder eine Angebotsnummer für mich?

Ergänzung:
Habe gerade zwei Angebote bei eBay gefunden. Sind beide aus Litauen. Ich weiß ja nicht. Da habe ich kein Vertrauen und wenn was damit ist, dann hat man sicher No Chance etwas zu reklamieren.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Antworten