Alternative Navhalterungen?

Alles was man an die R1200RS dran bauen kann, oder verändern kann.

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon vivio » 26.04.2017, 17:51

Samson hat geschrieben:Leider hat Andy vergessen zu erwähnen das er die Lenkererhöhung von MV verbaut hat, 3cm höher und 3 cm weiter nach hinten der Lenker nun ist!


Hallo,

dann wird mir einiges klar. Vielen Dank für den Hinweis.


vivio
Benutzeravatar
vivio
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.01.2017, 18:09
Motorrad: R 1200 RS

Re: Alternative Navhalterungen?

Werbung

Werbung
 

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon vivio » 29.04.2017, 05:30

Hallo,


so hab nun eine Lösung gefunden. Das Alurohr wurde etwas gekürzt und um ca. 20mm nach hinten versetzt.
Dazu habe ich 2 Hülsen gedreht, um mit 2 Metallstreifen am Scheibenrahmen vorbei zukommen. Danach habe ich
zwischen die beiden Metallstreifen das gekürzte Alurohr eingesetzt.
Ist zwar alles etwas spitz auf Knopf, aber Lenkfreiheit ist gegeben. Tacho, wie bei den anderen, ab ca. 180km/h verdeckt.
Ich konnte auch die Original-Navihalterung verwenden.

LG vivio
Benutzeravatar
vivio
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.01.2017, 18:09
Motorrad: R 1200 RS

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon dogro » 29.07.2017, 18:25

Hallo,

wollte mal meine Lösung zeigen.
Ist aus Alu. Hat mir ein Freund gefräst.
Befestigung: 2 Löcher in die Konsole hinter dem Kombiinstrument und festgeschraubt.

Kein Problem mit dem Lenker. Habe allerdings die MV-Lenkererhöhung drauf.


Gruß Lui
Dateianhänge
P1010892x.jpg
Position des Navi
P1010891x.jpg
Ohne Navi von der Seite
P1010890x.jpg
Durch die Scheibe
dogro
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.04.2017, 09:03
Motorrad: R1200RS-2017

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon slackfreak » 11.02.2018, 20:25

slackfreak hat geschrieben:Ich hab mit ein paar Winkel aus dem Baumarkt mir eine etwas bessere Variante ausprobiert. Später mache ich diese Winkel noch aus Alu oder so.


Mal ein Update zu meiner aktuellen, selbstgebastelten Navihalterung. Modelliert nach Lust und Laune mit Fusion 360. Einmal für die Variante mit dem Navischloß, und einmal ohne. Die ohne Navischloß kann man näher am Lenker machen, so dass sie sich besser in das Cockpit anschmiegt.
_DSC2318.jpg

_DSC2319.jpg

_DSC2320.jpg

_DSC2321.jpg

_DSC2322.jpg
Gruß, Anton
slackfreak
 
Beiträge: 55
Registriert: 30.11.2014, 20:50
Motorrad: R 1200 RS

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon josch168 » 25.02.2018, 23:16

salve hat geschrieben:
mike_bike hat geschrieben:
salve hat geschrieben:Moin Mike,

auf den ersten Blick sieht das gut aus.
Allerdings bezweifle ich, dass bei der sich ergebenden Neigung
des Navigators ein optimal blendfreies Display zur Verfügung steht ...

Grüße aus NI

salve.. salve...
du hast aber auch an allem was auszusetzen... :D "optimal blendfreies display " das hast du nur wenn du immer gegen die sonne fährst. :D
was ist denn mit der orginalen position ?? blendfrei ??
..auf jeden fall ist die version mit der querstange die optimalste halterung...die teure vortex lösung ist wohl besser ??..
grüsse aus Bayern...

Der Dateianhang d6dc6ab9-a840-4766-a4ab-1b6219c704db.jpg existiert nicht mehr.


Vortex? Querstangenlösung!


Hallo salve,
Bin auch schon seit einigen Wochen auf der Suche nach einer passenden Lösung für das Navi.
Deine ist bis jetzt die sympathischste.
Ich wäre kein Freund von irgendwelchen Bohrungen.
So eine Mischung aus deiner und der MV Lösung käme schon in die Richtung.
Bei MV gefällt mir die Kugellösung nicht, wird dann wieder extra BMW Adapter benötigt.

Gibst du detaillierte Infos weiter?

Grüße Jörg
Dateianhänge
IMG_20180225_222322.png
Benutzeravatar
josch168
 
Beiträge: 16
Registriert: 03.04.2017, 21:08
Motorrad: R1200RS 2017

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon GerhardO » 27.02.2018, 10:38

Hallo,

hab üern Winter auch ein bissl gebastelt und bin auf folgendes gekommen:
Alu-Querstange mit beidseitig "Oliven" die auf den Scheibenhalterungen aufliegen (bei denen ich die Sicherungsscheiben entfernt hab)
fixiert mit M5 Schrauben die in die Alu-Spritzgussträger geschraubt sind.
voller Lenkeinschlag,
ohne Berührung der Scheibe, egal welche Position,
Schlüssel zum Abschliessen geht,
Mäusekino fast komplett sichtbar,
leichtes neigen des Navi geht auch
und ziehmlich blendfrei glaub ich auch - bin ja noch keinen Meter gefahren damit :(
Find ich jetzt gut plaziert- wird sich rausstellen.
Hier noch ein paar Fotos.

Gruß
Gerhard
Dateianhänge
20180227_083646.jpg
20180225_155302.jpg
20180225_154731.jpg
20180209_104618.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ....
Benutzeravatar
GerhardO
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.06.2017, 16:35
Wohnort: Landkreis Dachau
Motorrad: Aprilia Tuono und RS

Re: Alternative Navhalterungen?

Werbung


Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon salve » 27.02.2018, 17:32

Moin Gerhard,

keine schlechte Lösung. Allerdings hätte ich schon
zwei feinere Schrauben zur Befestigung des Rundeisens verwendet:
Bild

V2 Torx mit Flansch.

Grüße aus NI
Benutzeravatar
salve
 
Beiträge: 144
Registriert: 31.07.2016, 16:28
Motorrad: R 1200 RS/2017

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon zafira-abc » 27.02.2018, 18:33

GerhardO hat geschrieben:Hallo,

hab üern Winter auch ein bissl gebastelt und bin auf folgendes gekommen:
Alu-Querstange mit beidseitig "Oliven" die auf den Scheibenhalterungen aufliegen (bei denen ich die Sicherungsscheiben entfernt hab)
fixiert mit M5 Schrauben die in die Alu-Spritzgussträger geschraubt sind.
voller Lenkeinschlag,
ohne Berührung der Scheibe, egal welche Position,
Schlüssel zum Abschliessen geht,
Mäusekino fast komplett sichtbar,
leichtes neigen des Navi geht auch
und ziehmlich blendfrei glaub ich auch - bin ja noch keinen Meter gefahren damit :(
Find ich jetzt gut plaziert- wird sich rausstellen.
Hier noch ein paar Fotos.

Gruß
Gerhard


das ist auch nicht schlecht!
gefällt mir gut.
kannste bitte mal nochn bild mit der halterung (schließbar) und navi von der schloßseite machen?

grüße
andreas
drosseln sind vögel, sie in motorräder zu stecken ist tierquälerei
Benutzeravatar
zafira-abc
 
Beiträge: 34
Registriert: 13.01.2017, 15:26
Motorrad: r1200rs

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon GerhardO » 27.02.2018, 19:14

@salve: die Schrauben hab ich schon rumliegen, hab sie aber erstmal nicht verbaut, weil ich so mit dem Gabelschlüssel noch hin komm
-was mit den Torx nicht geht (falls das mal sein muss)

@andreas:
guckst du, ich hoffe du siehst alles, wenn nicht, meld dich einfach nochmal.
Mit dem Licht ist es grad schlecht. Meine Moppeds stehn in einem Container, wenn ich die Türen aufmache ist es draußen wegen dem weißen Zeug (Schnee) so hell, dass keine Aufnahme was wird und wenn ich die Türen zu mache ist es zu dunkel..... :cry:
Dateianhänge
20180227_083858.jpg
20180227_083759.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ....
Benutzeravatar
GerhardO
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.06.2017, 16:35
Wohnort: Landkreis Dachau
Motorrad: Aprilia Tuono und RS

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon zafira-abc » 27.02.2018, 19:36

GerhardO hat geschrieben:@salve: die Schrauben hab ich schon rumliegen, hab sie aber erstmal nicht verbaut, weil ich so mit dem Gabelschlüssel noch hin komm
-was mit den Torx nicht geht (falls das mal sein muss)

@andreas:
guckst du, ich hoffe du siehst alles, wenn nicht, meld dich einfach nochmal.
Mit dem Licht ist es grad schlecht. Meine Moppeds stehn in einem Container, wenn ich die Türen aufmache ist es draußen wegen dem weißen Zeug (Schnee) so hell, dass keine Aufnahme was wird und wenn ich die Türen zu mache ist es zu dunkel..... :cry:


das ging aber schnell!
danke
ist wirklich interessant!

die 5er schraube ist aber nur zum halten, damit sich das alurohr nicht verdreht oder vom bund rutscht, > richtig?

grüße andreas
drosseln sind vögel, sie in motorräder zu stecken ist tierquälerei
Benutzeravatar
zafira-abc
 
Beiträge: 34
Registriert: 13.01.2017, 15:26
Motorrad: r1200rs

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon GerhardO » 27.02.2018, 20:39

Ja, die Fünfer Schrauben links und rechts befestigen quasi das ganze Gestänge das auf den Scheibenhaltern aufliegt.

Gruß
Gerhard
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ....
Benutzeravatar
GerhardO
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.06.2017, 16:35
Wohnort: Landkreis Dachau
Motorrad: Aprilia Tuono und RS

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon josch168 » 15.03.2018, 22:52

So,

Nach weiteren Recherchen, Suchen, Gucken und wieder von Vorne habe ich mich von einigen Lösungen inspirieren lassen.
Mit Hilfe eines Kumpels und Louis konnte ich eine, glaube ich, angenehme Lösung finden.
Mir gefielen die Bohrlösungen nicht.

Lenkeinschlag kein Problem, kommt nicht ans Navi und die Scheibe wird nicht eingeschränkt.
Mit der Anbringung des Navi's an den Halter bin ich noch nicht ganz zufrieden aber
Wird sich auch noch was finden.
So ist es verstellbar und ich habe vollen Blick auf die Cockpit Anzeige.
Habe gleich eine Lenkererhöhung von Voigt verbaut und die Navi- durch org. Lenker Schrauben ersetzt.
Dateianhänge
IMG_20180315_210604.jpg
IMG_20180315_210708.jpg
IMG_20180315_210156.jpg
IMG_20180315_205947.jpg
IMG_20180315_210050.jpg
Benutzeravatar
josch168
 
Beiträge: 16
Registriert: 03.04.2017, 21:08
Motorrad: R1200RS 2017

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon GerhardO » 19.03.2018, 15:38

Wieder eine andere Möglichkeit.
Alle Wege frühen nach ......
Wie ist denn die Querstange befestigt?

Gruß
Gerhard
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ....
Benutzeravatar
GerhardO
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.06.2017, 16:35
Wohnort: Landkreis Dachau
Motorrad: Aprilia Tuono und RS

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon josch168 » 19.03.2018, 16:22

Hallo Gerhard,
die Allustange ist links und rechts ausgefräst mit dem Durchmesser der Bolzen von der Scheibe halterung.
Hatte jetzt vor der Montage kein Foto gemacht.
Nach Abbau der Scheibe, auf einer Seite Sicherungsschebe entfernt, mit einem Schraubendreher leicht gehebelt, den Bolzen dadurch zurück gedrückt, Allustange dazwischen und den Bolzen zurück, Sicherungsscheibe wieder dazwischen und fertig.
Damit die Stange nicht dreht, sind auf beiden Seiten die Anschläge verschraubt.
Habe dort etwas Gummi untergelegt, damit es stramm sitzt und nicht klappert.
Auf dem Bild, siehst du noch die Bolzen die innen reinragen, wo die Sicherungsringe aufgesteckt sind,.

Grüße Jörg
Dateianhänge
IMG_20180319_150547.png
Benutzeravatar
josch168
 
Beiträge: 16
Registriert: 03.04.2017, 21:08
Motorrad: R1200RS 2017

Re: Alternative Navhalterungen?

Beitragvon Reiner J. » 20.05.2018, 18:49

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, da ich erst seit einer Woche eine R1200 RS besitze.
Ich hatte vorher eine GS und da eine Top-Navihalterung von Touratech dran.

Ich bewundere die hier aufgeführten Eigenlösungen, die sehr professionell wirken .
Leider habe ich zwei linke Hände und gegen die Verspannungen im Nacken bei der Fahrt auf der RS, beabsichtige ich
die MV-Lenkererhöhung einzusetzen.
Ich befürchte jedoch, dass dadurch die BMW-Navihalterung noch näher an den Körper rückt und zum Ablesen der Kopf noch mehr nach unten geneigt werden muss.
Das führt dazu, dass man noch weniger in Richtung Straße guckt :( .

Aber vielleicht spreche ich mal die Fa. MV an, ob sie evtl. plant, eine Lösung wie hier im Eigenbau vorgestellt,
für "Nichthandwerker"zu konstruieren.
Die könnte dann mein "Freundlicher" anbauen.

Aber jetzt mache ich erst mal Urlaub!

Gruß
Reiner
Reiner J.
 
Beiträge: 12
Registriert: 11.05.2018, 19:46
Motorrad: R1200RS

VorherigeNächste

Zurück zu Zubehör - R 1200 RS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast