Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Reifen, Freigaben und Erfahrungen zur R 1200 RS + R 1250 RS.
Benutzeravatar
Hatrue
Beiträge: 252
Registriert: 23.06.2015, 13:41
Motorrad: BMW R1200RS LC

Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von Hatrue » 13.03.2016, 23:05

Hallo

Man liest so verschiedenes über die Sensoren und das man die Reifen beim Händler wechseln soll damit dieser die Sensoren kontrolliert. Was gibt es da zu kontrollieren außer ev. die Batterie? Schreibt BMW vor wann diese getauscht werden soll?
http://www.reifendirekt.ch/reifendruck- ... html#13004

Muss mein Reifenhändler was beachten außer das er nicht mit dem Reifenheber den Sensor killt?

Gruss
Hans
Equipment:BMW R1200RS mit Dunlop Roadsmart III; 2x Cardo G9x und 2x BMW Systemhelm 6 Evo

Benutzeravatar
ralf 1964
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2010, 00:42
Wohnort: im schönen Kraichgau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von ralf 1964 » 13.03.2016, 23:30

Vermute mal, dass die Batterie fest im Sensor eingeklebt ist und es da nichts zu kontrollieren gibt.
Solange er funtzt ist gut. Meine Sensoren in der ST funktionieren seit 8 Jahren.
No1: R1200ST Edition 2008 - ABM/Spiegler-SBL - AC-Schnitzer-Revolution - Kahedo-Bank - Loch im Tank - Pen-Head
No2: Hercules Supra 4 GP (1979)
No3: Zündapp R50 (1966)

Benutzeravatar
Spock
Beiträge: 785
Registriert: 02.02.2015, 11:31
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Ortenau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von Spock » 14.03.2016, 13:42

Hatrue hat geschrieben:Was gibt es da zu kontrollieren außer ev. die Batterie? Schreibt BMW vor wann diese getauscht werden soll?
Es gibt nix zu kontrollieren. Laut BMW soll ein Reifensensor durchschnittlich 8 Jahre halten und muss wenn die Batterie erschöpft ist (wird auf dem Dasboard angezeigt) komplett ersetzt werden.
Da ich zum Reifenwechsel meine Räder immer selbst abschraube und mit dem Auto zur Montage bringe kann man bei Bedarf beim Reifenwechsel gleich den neuen Sensor selbst anschrauben (ist nur eine Schraube) und sich dafür das Geld beim :D für die Montagearbeit sparen (2x6 AE für Montage/Demontage Räder und Reifen + 2x2AE für Ersetzen der RDC Sensoren). Allerdings muss man dennoch zum :D fahren, um den Sensor zu aktivieren bzw. am Controller mit der neuen ID anzumelden.


Gruß
Manfred
Dateianhänge
2016-03-14_12h44_56.jpg
Wem meine Beiträge nicht gefallen muss sie weder lesen noch kommentieren

vtrkalle
Beiträge: 46
Registriert: 21.08.2015, 19:13
Motorrad: R1200RS

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von vtrkalle » 28.08.2016, 18:51

Ich habe die Reifen selber gewechselt, einfach aufpassen das man den Sensor nicht beschädigt, sollst nichts.
Gruß: vtrkalle
Hatrue hat geschrieben:Hallo

Man liest so verschiedenes über die Sensoren und das man die Reifen beim Händler wechseln soll damit dieser die Sensoren kontrolliert. Was gibt es da zu kontrollieren außer ev. die Batterie? Schreibt BMW vor wann diese getauscht werden soll?
http://www.reifendirekt.ch/reifendruck- ... html#13004

Muss mein Reifenhändler was beachten außer das er nicht mit dem Reifenheber den Sensor killt?

Gruss
Hans

Benutzeravatar
ralf 1964
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2010, 00:42
Wohnort: im schönen Kraichgau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von ralf 1964 » 17.01.2017, 18:33

Hab mir aus der Bucht eine Hinterrad-Ersatzfelge gefischt, die aber ohne RDC ist.
(Habe schon zu oft vor dem Urlaub halb abgefahrene Reifen entsorgen müssen...)
Wenn ich mir einen neuen Sensor für rund 40 Euro hole (gibt's für den Preis auch in der Bucht), ist das dann plug & play?
Falls er erst angelernt werden muss, kann ich dann die Felge dann trotzdem beliebig wechseln oder muss dann ggf. immer neu angelernt werden?
No1: R1200ST Edition 2008 - ABM/Spiegler-SBL - AC-Schnitzer-Revolution - Kahedo-Bank - Loch im Tank - Pen-Head
No2: Hercules Supra 4 GP (1979)
No3: Zündapp R50 (1966)

Benutzeravatar
Spock
Beiträge: 785
Registriert: 02.02.2015, 11:31
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Ortenau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von Spock » 18.01.2017, 10:03

ralf 1964 hat geschrieben:Wenn ich mir einen neuen Sensor für rund 40 Euro hole (gibt's für den Preis auch in der Bucht), ist das dann plug & play?
Nein
ralf 1964 hat geschrieben:Falls er erst angelernt werden muss, kann ich dann die Felge dann trotzdem beliebig wechseln oder muss dann ggf. immer neu angelernt werden?
Vielleicht: http://www.gs-forum.eu/r-1200-gs-lc-und ... en-108654/


Und wer die CR2032 im Sensor selber wechseln möchte wird auch fündig:
http://www.gs-forum.eu/technik-bastel-e ... ng-116043/

Gruß
Manfred
Wem meine Beiträge nicht gefallen muss sie weder lesen noch kommentieren

Benutzeravatar
ralf 1964
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2010, 00:42
Wohnort: im schönen Kraichgau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von ralf 1964 » 18.01.2017, 14:30

Danke!
Bedienungsanleitung der ST sagt, dass RDC mit einem zweiten Radsatz umgehen kann.
No1: R1200ST Edition 2008 - ABM/Spiegler-SBL - AC-Schnitzer-Revolution - Kahedo-Bank - Loch im Tank - Pen-Head
No2: Hercules Supra 4 GP (1979)
No3: Zündapp R50 (1966)

Benutzeravatar
GerhardO
Beiträge: 90
Registriert: 23.06.2017, 16:35
Motorrad: RS
Wohnort: Landkreis Dachau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von GerhardO » 09.01.2019, 16:26

Hallo,

ich greife das Thema nochmal auf - bin schon ganz wirr vor lauter suchen und lesen .... :shock:

Also: kann die RS (2017) mit einem zweiten Satz RDC-Sensoren umgehen?
In der Bedienungsanleitung hab ich nix gefunden. Bei der ST steht es wohl drin.

Bei der GS (siehe link zum GS-Forum) wurde das wohl mit einem SW-Update möglich.

Ich spiele mit dem Gedanken, einer zweiten hinteren Felge, dann auch mit Sensor.

Die Jungs von BMW hab ich noch nicht gefragt - ich frag lieber gleich jemanden, der sich mit sowas auskennt. :lol:

Also, weiß jemand mehr?

Gruß
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ....

Benutzeravatar
GerhardO
Beiträge: 90
Registriert: 23.06.2017, 16:35
Motorrad: RS
Wohnort: Landkreis Dachau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von GerhardO » 11.01.2019, 12:54

20190111_114118.jpg
Also jetzt haben die Jungs vom :) doch geantwortet!
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ....

Benutzeravatar
Thor63
Beiträge: 143
Registriert: 26.10.2016, 12:38
Motorrad: R1200RS LC
Wohnort: LKR Augsburg

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von Thor63 » 18.01.2019, 11:02

Wenn ich den Aufwand für das RKDS immer wieder in den Foren lese, bin ich echt froh das ich meine ohne bestellt habe. :)
Vor der Fahrt kurz den Reifendruck geprüft und das wars dann. :idea:
☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★
Thor63

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 1981
Registriert: 02.10.2007, 18:37
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Im weiten Umkreis von RE

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von Wolfgang » 18.01.2019, 13:36

...oder man baut sich Geber an die Ventile und ein kleines Anzeigegerät an die Armaturen.
Es war einmal:
XV-1100 1999 (Dreckskarre! nach 1/4 Jahr gewandelt)
XJ-900S 2000 (09-2015 verkauft)
R-1200 ST Edition 2007 (hat jetzt mein Sohn und freut sich)
Aktuell: R-1200 RS 06/2015 in grau
Man muss den Motor spüren und den Zach hören.

PeterG
Beiträge: 383
Registriert: 02.06.2015, 19:43
Motorrad: R1200RS/2015

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von PeterG » 18.01.2019, 13:37

Öh, welcher Aufwand? Habe das seit 2015, funktioniert einfach und hat mich schonmal vor schleichendem Verlust bei langer Fahrt gewarnt. Winterrräder brauche ich nicht ;-)...

Benutzeravatar
zafira-abc
Beiträge: 38
Registriert: 13.01.2017, 15:26
Motorrad: r1200rs
Wohnort: Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von zafira-abc » 25.03.2019, 08:50

guten morgen in die runde

neue rdks-sensoren am moped anmelden

ich hätte hier mal was gefunden.
kann es aaber nicht testen, da mir die app fehlt. :?

so wie ich es verstanden habe, muss erst das moped sagen " ich bin im anlernmodus > möchte das vorderrad (sensor) anlernen".
dann sollte es auch mit dem el50448 funktionieren.

eigentlich ist es die gleich prozedur, wie ich es vom opel gewohnt bin. nur ist es bei opel einfacher in den anlernmodus zu kommen (ohne irgendwelche software zu haben)
hier die prozedur von opel youtube > eine schöne spielerei :D
das video ist ncht von mir! ich habe kennung, wo rechts und links ist :lol:

sollte einer hier in meiner nähe es probieren wollen, das el-50448 habe ich da

grüße
mädels und jungs > es geht wieder los, die sonne steigt immer höher :D


p.s. die youtube verlinkung hatte mit dem menü nicht funktioniert, deshalb meine variante
drosseln sind vögel, sie in motorräder zu stecken ist tierquälerei

Sprintmanier
Beiträge: 17
Registriert: 31.05.2016, 17:38
Motorrad: R1200 RS

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von Sprintmanier » 18.04.2019, 10:36

ja moin erstmal,

wie konnten wir nur die letzten 30 Jahre Motorrad fahren, ohne RDC, ABS und was es sonst noch so alles Neues (Teures) Schnick Schnack gibt?

Mein RDC vorne hatte ein paar Aussetzer und wenn dann setzte es immer komplett aus. Das Geblinke ging mir fürchterlich auf den Geist. Bei der letzten Inspektion Anfang April hat mir die BWW Werkstatt den ganzen RDC Quatsch in der Blackbox still gelegt. Fertig!

Wenn sich der Luftdruck ändert, merkt man es sowieso eher am Popo als an der völlig unnützen Anzeige. Und wenn ich einen Platten habe, geht eh nichts mehr, da hilft auch kein RDC!

Grüße
koko

Benutzeravatar
Spock
Beiträge: 785
Registriert: 02.02.2015, 11:31
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Ortenau

Re: Reifenwechsel und RDC (RDKS)

Beitrag von Spock » 25.04.2019, 10:51

PeterG hat geschrieben:Öh, welcher Aufwand? Habe das seit 2015, funktioniert einfach und hat mich schonmal vor schleichendem Verlust bei langer Fahrt gewarnt. Winterrräder brauche ich nicht ;-)...
Dito! Habe RDC permanent auf der Anzeige und man siehtr einerseits ob die Reifen warm sind und andererseits hat es mich auch vor einem schleichenden Plattfuss gewarnt. Wenn die Luft ganz raus ist kann es je nach Schaden für ein Pannenspray zu spät sein. RDC ist sicher kein Muss, macht aber durchaus Sinn.
Wem meine Beiträge nicht gefallen muss sie weder lesen noch kommentieren

Antworten