Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Reifen, Freigaben und Erfahrungen zur R 1200 RS + R 1250 RS.
Benutzeravatar
gebbi
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2008, 07:16
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Artern

Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von gebbi » 02.09.2015, 06:17

Ich habe auf meiner RS den Metzeler Roadtec Z8 drauf. Nun musste ich schon öfters feststellen, dass das Kurvenverhalten des Hinterrades unruhig ist. Ich hatte einige Male in einer Kurve das Gefühl, als ob das Hinterrad wegrutschen will und erschrak. Dies geschieht immer nur ganz kurz. Meine Sozia merkte dabei übrigens nichts. Dies passiert aber nicht in jeder Kurve und auch wenn ich alleine fahre. Ich vermute das Handling des Reifens ist in Kurven nicht optimal. Vielleicht sollte ich beim nächsten Reifenwechsel den Pilot Road 4 probieren.

Kann jemand das Verhalten des Metzeler Roadtec Z8 nachvollziehen? Fährt sich der Pilot Road 4 in Kurven unkomplizierter?

Q-Hirt
Beiträge: 1524
Registriert: 07.10.2009, 20:27
Motorrad: R1200ST, 2005
Wohnort: Harsum

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von Q-Hirt » 02.09.2015, 07:18

Moin,
mit dem Z 6 hatte ich das nie, über die Nachfolger kann ich nichts sagen. Hat dein Mopped keine Vollausstattung :?:
Traktionskontrolle :?: Dürfte dann doch eigentlich kein Thema sein.

Gruß Uwe
Geschwindigkeit stabilisiert

Benutzeravatar
gebbi
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2008, 07:16
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Artern

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von gebbi » 02.09.2015, 09:29

Klar habe ich Vollausstattung. In manchen Kurven bleibt aber ein ungutes Gefühl. Fühlt sich so an, als ob das Motorrad hinten plötzlich in die Kurve kippt. Na ja ich fahre ihn runter und probiere dann einen anderen Reifen.

Benutzeravatar
Bremser
Beiträge: 368
Registriert: 21.07.2008, 23:29
Motorrad: R1250GS
Wohnort: Hangover

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von Bremser » 02.09.2015, 09:46

Auch ich habe den Z8 auf der RS und kann Dein unsicheres Gefühl durchaus nachvollziehen.
Nach einigen Rutschern (am liebsten vorn) fehlt mir auch das letzte Vertrauen in diese Pelle.
Aber letztendlich ist die Reifenfrage seit Mopedfahrergedenken, (überwiegend) eine Glaubensfrage :wink:

Die Endlosschleife zum besten Reifen, will ich jetzt aber nicht (schon wieder) lostreten.
Das sollen die Mopedreifentester und jeder für sich endscheiden (der Z8 ist aber nicht mein Tipp).

Gruß
Eberhard
“Bremsen ist die Umwandlung teurer Energie in nutzlose Wärme“

Benutzeravatar
gebbi
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2008, 07:16
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Artern

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von gebbi » 02.09.2015, 10:43

Na da bin ich wenigstens nicht der Einzige. Mal sehen wie der Michelin wird. Dauert aber noch ein paar Rundenkilometer :wink:

pacman
Beiträge: 4
Registriert: 16.08.2015, 05:57
Motorrad: R1200 RS 2015
Wohnort: 6210 Sursee -CH

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von pacman » 02.09.2015, 11:22

Hallo miteinand
Also ich habe den z8 in den franz.alpen ausgibig getestet.
Mein fazit im trocknen einfach gut keine ausrutscher oder ein mulmiges gefühl. Trotz sehr zügiger gangweise und immer im dynamikmodus akzeptabler verschleiss.
Im vergleich zum kollegen mit K1300s war sein neuer reifen runter 1.6mm rest nach 3500 km .
Was der z 8 nicht mag sind bitumen streifen.
Gruss pacman

Benutzeravatar
Spock
Beiträge: 785
Registriert: 02.02.2015, 11:31
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Ortenau

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von Spock » 02.09.2015, 13:16

Kenne nur den Z6 auf der R und der war für mich nicht so toll. Haftung ging so, wenn man sich an die kurzen Rutscher in den Kurven gewöhnt hat. Der Z6 ist aber kein Kurvenwunder und eher für das moderate Touren und Kilometerfressen geradeaus geeignet. Nach dem Z6 hatte ich dann den M5 Sportec auf der R drauf und damit ist das Bike quasi von alleine in die Kurve gefallen (ein wirklich krasser Unterschied zum Z6!) und die Haftung war super, allerdings nach 2000km waren die bis auf die Leinwand unten.

Auf meiner RS ist (Gott sei dank!) der MPR4 drauf und der ist wirklich klasse. Sowohl auf trockener als auch nasser Fahrbahn rutscht der MPR4 in den Kurven nur wenig am Hinterrad, vorne überhaupt nicht. Selten, dass mal wegen schlechtem Fahrbanbelag die DTC-Anzeige aufblinkt. Allerdings fahre ich fast nur im Dynamikmodus (auch bei regen) wo DTC sowieso später regelt und moderate Drifts zulässt, d.h. der Reifen fängt sich meistens vorher selbst wieder ein bevor das DTC regelt.

Nach 7000km (davon ca. 3000km in den Alpen) ist mein Fazit, dass ich beim MPR4 bleibe und und keine Experimente mit einem anderen Reifen an der RS wage. Vom Profil her sind noch gut ca. 1000km drin und 8000km sind für mich dann wirklich OK.

Nachtrag: Hab mal nachgemessen: Aussen an der Grenze und innen unter 1mm, da sind dann wohl nach 7000km neue Reifen fällig. So kann das Auge sich täuschen.

Gruß
Manfred
Zuletzt geändert von Spock am 04.09.2015, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
Wem meine Beiträge nicht gefallen muss sie weder lesen noch kommentieren

Benutzeravatar
r.schneck
Beiträge: 66
Registriert: 29.03.2015, 13:39
Motorrad: R 1200 RS

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von r.schneck » 02.09.2015, 13:39

Hallo!

Ich hatta den Z8 drauf bei 7400km gewechselt auf den MPR4. Damit jetzt knapp 1000km im trokenen gefahren.
Kurfenverhalten kein wirklicher unterschied, allerdings kommt mir vor, auf Bitumenstreifen reagiert der MPR4 schlechter als der Z8.
Auf die Laufleistung und Regenverhalten bin ich gespannt.

LG
Rudi!

Benutzeravatar
seebaer st
Beiträge: 586
Registriert: 23.11.2011, 13:48
Motorrad: R1200ST 01.05
Wohnort: Berlin-Spandau

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von seebaer st » 02.09.2015, 16:31

gebbi hat geschrieben:Ich habe auf meiner RS den Metzeler Roadtec Z8 drauf. Nun musste ich schon öfters feststellen, dass das Kurvenverhalten des Hinterrades unruhig ist. Ich hatte einige Male in einer Kurve das Gefühl, als ob das Hinterrad wegrutschen will und erschrak. Dies geschieht immer nur ganz kurz. Meine Sozia merkte dabei übrigens nichts. Dies passiert aber nicht in jeder Kurve und auch wenn ich alleine fahre. Ich vermute das Handling des Reifens ist in Kurven nicht optimal. Vielleicht sollte ich beim nächsten Reifenwechsel den Pilot Road 4 probieren.

Kann jemand das Verhalten des Metzeler Roadtec Z8 nachvollziehen? Fährt sich der Pilot Road 4 in Kurven unkomplizierter?

Moin,laut Hersteller soll der Z8 mit vorn 2,6 Bar und hinten 2,9 Bar gefahren werden!

Da ich diesen Druck bei der GSX1400 mit Z8 und jetzt mit der ST auch Z8, hab ich noch nie Probleme in einer Kurve gehabt!

Gruß Manfred :wink:
Mei Motorradl aus Minga R1200ST Made in Berlin-Spandau

Benutzeravatar
gebbi
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2008, 07:16
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Artern

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von gebbi » 02.09.2015, 16:46

Ja die kurzen Rutscher in den Kurven sind die, die mich nerven. Habe vorn 2,5 und hinten 2,9 bar Druck auf den Reifen. Glaube kaum das 0,1 bar mehr Druck vorn etwas verändern.

Benutzeravatar
Joerg58FB
Beiträge: 136
Registriert: 14.06.2015, 21:14
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Düdelsheim

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von Joerg58FB » 02.09.2015, 17:33

Hallo Gebbi,

kann hier auf der R12RS natürlich nur vom Z8 berichten, da erst knapp über 2TKM. Bei trockener Fahrbahn und unseren Straßenverhältnissen in Vogelsberg und Rhön ein super Haftverhalten. Fahrmodus Dynamik, 2,6+3,0 bar, solo, Schräglage wird beidseits durch die Rasten begrenzt (muss wohl noch etwas am Fahrstil arbeiten), auch kein Aufsetzen von anderen Fahrwerksteilen (Hauptständer etc.). Bei Nässe im Dynamikmodus leichte Rutscher hinten, wurden aber auch provoziert, Road-/Rain Modus minimal bzw. fast nicht feststellbar, werden sofort von der Elektronik eingefangen. Vom Gefühl her in dieser Kombination genauso viel Gripp wie Trocken, muss nur der Kopf erst begreifen. Auf meiner F800ST und K12RS auch mit Z8.
Den MPR4 kenne ich nur noch von meiner K12 und die war wirklich sehr sensibel was die Reifen anging. Trocken kein Unterschied zwischen Z8 und MPR4 eher ein leichtes plus für den Z8. Leichte Vorteile bei kalten Reifen und Nässe für den MPR.
Der Z6 ist wie der Z4 Geschichte.
Bei der Erstausstattung ja kein Problem, aber bei Ersatz unbedingt auf die richtige Reifenkennung achten und 0,1 bar können manchmal schon etwas bewirken.
Also schön Reifen warm fahren und sich des DTC erfreuen. Die Maschine kann meist mehr als dein Kopf. Ach ja, bitte die Physik trotzdem nicht außer Acht lassen.

Gru? Jörg
Halsatmer - ☺Knopf im Hals☺
R11GS von 96-00, K12RS von 00-13, von 06/12 F800ST leider Totalschaden in 08/12, F800ST 09/12 -06/15, aktuell R12RS

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 1982
Registriert: 02.10.2007, 18:37
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Im weiten Umkreis von RE

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von Wolfgang » 02.09.2015, 20:07

Auch ich habe den Metzler drauf. Gestern ging es den Mendelpass recht flott runter und ich hatte keinen Moment ein ungutes Gefühl.
Es war einmal:
XV-1100 1999 (Dreckskarre! nach 1/4 Jahr gewandelt)
XJ-900S 2000 (09-2015 verkauft)
R-1200 ST Edition 2007 (hat jetzt mein Sohn und freut sich)
Aktuell: R-1200 RS 06/2015 in grau
Man muss den Motor spüren und den Zach hören.

Benutzeravatar
gebbi
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2008, 07:16
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Artern

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von gebbi » 03.09.2015, 05:38

Vielleicht liegt dem Einen eher der Z8 und dem Anderen der Pilot Road. Kann ja sein. Ich werde es wissen wenn ich gewechselt habe.

Sensei
Beiträge: 285
Registriert: 02.10.2010, 12:54
Motorrad: R 1200ST Edition 07
Wohnort: Baiersdorf
Kontaktdaten:

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von Sensei » 03.09.2015, 07:27

Ich hatte mit dem Z8 keinerlei Probleme, dafür rutscht der Road Pilot 4 ein bisschen. Wenn der runter ist kommt wieder der Angel GT drauf.
VG
Uwe
KAHEDO + 3, AC-Schnitzer Superbikelenker, KHGG, Dauerluftfilter

Ein Leben ohne Boxer ist denkbar aber sinnlos (frei nach Loriot)

Benutzeravatar
Spock
Beiträge: 785
Registriert: 02.02.2015, 11:31
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Ortenau

Re: Manchmal Kurvenangst mit Metzeler Roadtec Z8

Beitrag von Spock » 03.09.2015, 07:49

Den MPR4 fahre ich vorne mit 2,4 bar und hinten mit 2,7bar.

Gruß
Manfred
Wem meine Beiträge nicht gefallen muss sie weder lesen noch kommentieren

Antworten