Schaden Kardanantrieb

Die R 1200 RS. Der Bereich für die allgemeinen Infos zur R 1200 RS + R 1250 RS.
Benutzeravatar
hein_rs
Beiträge: 52
Registriert: 05.12.2015, 00:12
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Schwerte

Schaden Kardanantrieb

Beitrag von hein_rs » 09.05.2020, 08:58

Hallo Leute
Gestern kleine Tour gemacht. Nach kurzer schnelle Autobahnstrecke 10km und um die 200km/h fing es an sehr laut zu scheppern. Sofort rechts ran gefahren und beim Ausrollen merkte ich schon starkes ruckeln , trotz gezogener Kupplung und auch In N brachte keine Änderung . Das Motorrad ließ sich nur schwer schieben . Auf Hauptständer und am Hinterrad gedreht laute Schleifgeräusche und sehr schwergängig .
ADAC hat es abgeschleppt und nun wird es nächste Woche per Sammeltransport zum Händler gefahren . Schauen wir mal was der sagt . Zum Glück habe ich noch mal Garantieverlängerungen gemacht und hoffe das es schnell und gut geregelt wird.
Gruß
Heinz

Benutzeravatar
Arni51
Beiträge: 86
Registriert: 19.09.2019, 10:51
Motorrad: R 1250 RS
Wohnort: Bitburg

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von Arni51 » 09.05.2020, 11:32

Hallo Heinz,
das ist ja ein großer Mist. Zum Glück ist dir dabei nichts passiert. Denke da an ein blockierendes Hinterrad. Für mich wäre noch interessant wie viel Gesamtkilometer deine Maschine gelaufen hat.
Nun wünsche ich dir das alles schnell und reibungslos über die Bühne geht.

Gruß Arni
Läuft :wink:

Benutzeravatar
hein_rs
Beiträge: 52
Registriert: 05.12.2015, 00:12
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Schwerte

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von hein_rs » 09.05.2020, 12:18

Hallo
Die Maschine hat jetzt ca. 46000km gelaufen . Schauen wir mal was die bei BMW sagen .
Gruß
Heinz

Benutzeravatar
Arni51
Beiträge: 86
Registriert: 19.09.2019, 10:51
Motorrad: R 1250 RS
Wohnort: Bitburg

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von Arni51 » 09.05.2020, 12:58

Danke.
Bin gespannt, was du von der Schadensursache und von BMW berichten kannst.

Gruß Arni
Läuft :wink:

Loisla
Beiträge: 35
Registriert: 07.03.2015, 20:32
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von Loisla » 10.05.2020, 21:17

Hallo Heinz,
das ist ja sehr unschön, was Du da berichtest. Ich hab jetzt auch 46.000 km runter und hoffe, dass ich von sowas verschont bleibe.
Und mit Korsika sieht es dieses Jahr wohl auch eher mau aus? :?
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
Fredja
Beiträge: 70
Registriert: 05.01.2016, 14:16
Motorrad: BMW R1200RS BJ2016
Wohnort: Laatzen bei Hannover

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von Fredja » 11.05.2020, 12:49

Sehr unschoen... Bin auch gespannt auf die Ursache. Kann ja auch das Getriebe sein...?

Panomatic
Beiträge: 4
Registriert: 30.03.2020, 13:08
Motorrad: R1250RS

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von Panomatic » 12.05.2020, 20:14

So etwas hatte ich mal 1990.
Damals waren ein paar Zähne vom Tellerrad abgebrochen.
Die harten Zahnteile hatten im Aluminiumgehäuse gesteckt und solche Geräusche und Schwergängigkeit verursacht.

Ich drücke dir beide Daumen, das es nicht zu teuer wird.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Jonny69
Beiträge: 127
Registriert: 07.10.2018, 18:06
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von Jonny69 » 12.05.2020, 22:03


Panomatic hat geschrieben: Ich drücke dir beide Daumen, das es nicht zu teuer wird.
Das läuft nach meinem Kenntnisstand auf Garantie, da er eine Garantieverlängerung abgeschlossen hat.



Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


Benutzeravatar
hein_rs
Beiträge: 52
Registriert: 05.12.2015, 00:12
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Schwerte

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von hein_rs » 20.05.2020, 09:33

Hallo Leute
So , nach 8 Tagen war das Motorrad in der Werkstatt . Diagnose Kardanschaden wahrscheinlich bedingt durch defekte Dichtung , so das Feuchtigkeit in den Kardanantrieb eingedrungen ist . Kardanantrieb wurde komplett erneuert . Kulanz BMW nach 4,5 Jahren und 46 Tkm und der Arbeitslohn wird über die Gewährleistungsversicherung getragen . Man will in Zukunft vermehrt auf die wohl sehr verdeckt sitzenden Dichtung achten um Schäden zu vermeiden .
Motorrad war nach 2 Arbeitstagen wieder fertig . Alles gut gelaufen .
Gruß
Heinz

mhitzler
Beiträge: 206
Registriert: 03.10.2007, 12:23
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von mhitzler » 20.05.2020, 12:14

Schön für dich.
Kannst du vielleicht genauer angeben, welche Dichtung das ist und wo genau am Kardan der Schaden aufgetreten ist?

Benutzeravatar
hein_rs
Beiträge: 52
Registriert: 05.12.2015, 00:12
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Schwerte

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von hein_rs » 20.05.2020, 17:02

Hallo
Leider kann ich das nicht genauer sagen . Der Befund wurde mir telefonisch mitgeteilt .Beim Abholen hat dann auch keine weitere Erklärung stattgefunden .Durch Rost der sich irgendwo gebildet hat , ist ein Zahnkranz defekt und hat dann zur Blockierung geführt . Aussage Werkstatt . Es soll wohl eine Dichtung sein, die bei der Wartung auch nicht so einsichtig ist .
Gruß
Heinz

KlausRS
Beiträge: 115
Registriert: 26.02.2017, 14:25
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von KlausRS » 20.05.2020, 17:50

BMW hat sich kulant gezeigt.

Hast Du dein Moped lückenlos bei BMW warten lassen oder bezügl. Wartung etwas anderes gemacht, Fremdwerkstatt, evtl. selbst gemacht usw.

Gruß
Klaus
Wie schnell ist nichts getan

Benutzeravatar
hein_rs
Beiträge: 52
Registriert: 05.12.2015, 00:12
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Schwerte

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von hein_rs » 20.05.2020, 18:09

Hallo
Alle Inspektionen immer bei BMW und pünktlich . Das Problem hatte sich im Vorjahr schon mal angekündigt durch Geräusche vom Kardan , die aber nur kurz aufgetreten waren ( 1 Tag im September 19) und dann nicht mehr . Bei der Inspektion habe ich drauf hingewiesen , aber man hat nichts gefunden .

Gruß
Heinz

KlausRS
Beiträge: 115
Registriert: 26.02.2017, 14:25
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von KlausRS » 20.05.2020, 21:37

Ok, danke für die Info.
Wie schnell ist nichts getan

Loisla
Beiträge: 35
Registriert: 07.03.2015, 20:32
Motorrad: R 1200 RS

Re: Schaden Kardanantrieb

Beitrag von Loisla » 21.05.2020, 21:40

Die Werkstatt meines Vertrauens (kein BMW-Vertragshändler) hat mich mehrmals davor gewarnt, Schmutz am Kardan mit dem Hochdruckreiniger abzuspritzen. Sie hätten schon öfters dadurch bedingte Korrosions-Schäden am Kardan gehabt, weil die Gummi-Faltenbälge den Wassereintritt beim Kärchern nicht verhindern würden. Ich versuche das daher so gut es geht zu vermeiden.
Gruß,
Heiner

Antworten