R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Die R 1200 RS. Der Bereich für die allgemeinen Infos zur R 1200 RS + R 1250 RS.

R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Bremser » 30.12.2018, 19:50

ich wollte das Thema noch einmal aufgreifen und fragen, ob bereits jemand die neue R1250RS bestellt hat?

Anfang Dezember habe ich den Kaufvertrag unterschrieben, Lieferung lt. Händler: im April 2019.
Dann kurz vor Weihnachten der Anruf "es gibt Probleme bei der Herstellung, Lieferung September 2019".

Dazu meine Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht, oder handelt es sich um einen
händlerspezifischen Grund für die Verzögerung? Danke für Eure Infos.

Wünsche allen einen charmanten Jahreswechsel und für 2019 allzeit knitterfreie Fahrt.

Eberhard
“Wer bremst macht nur die Felgen schmutzig“
Benutzeravatar
Bremser
 
Beiträge: 358
Registriert: 21.07.2008, 22:29
Wohnort: Hangover
Motorrad: R1250GS

R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Werbung

Werbung
 

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Jonny69 » 30.12.2018, 22:11

Ich hatte kurz vor Weihnachten ein Telefonat mit dem Verkäufer meiner 2018er RS. Er sagte mir auch, dass die Lieferzeit für die neue RS derzeit bei September 2019 läge. Die Gründe dafür nannte er mir nicht.

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Jonny69
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.10.2018, 17:06
Motorrad: R 1200 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon nobbi » 31.12.2018, 11:16

Ich habe die neue RS bestellt. Laut Vertrag soll das Motorrad
im April 2019 geliefert werden. Sollten sich die Angaben
bzgl. Lieferung Sept. 2019 bestätigen, stellt sich die Frage, ob
man vom Vertrag zurücktreten kann.
Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
nobbi
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.10.2015, 16:46
Motorrad: R1200RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Schimmelreiter » 01.01.2019, 09:19

nobbi hat geschrieben:Ich habe die neue RS bestellt. Laut Vertrag soll das Motorrad
im April 2019 geliefert werden. Sollten sich die Angaben
bzgl. Lieferung Sept. 2019 bestätigen, stellt sich die Frage, ob
man vom Vertrag zurücktreten kann.
Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.


JEDER, der auf das Lieferzeitversprechen von BMW hereingefallen ist, sollte die Gelegenheit nutzen und auf ein kostenfreies STORNO wegen Wegfall der Geschäftsgrundlage (Nutzung in 2019er Saison eher nur sehr eingeschränkt bis unwahrscheinlich) bestehen, oder die Lieferung zum bestellten Preis gleich auf 2020 verschieben. Eine erstklassige Möglichkeit, nicht als Tester
für eine vermutlich noch nicht zu Ende entwickelte Maschine mit Kinderkrankheiten herhalten zu müssen. :|

:idea: Die Verzögerung dürfte vermutlich auf Fertigungsprobleme zurückzuführen sein. :arrow: Wenn sich die BMW-Vertragshändler für Begründungen bedeckt halten, sollte man annehmen dürfen, dass da technisch nicht ganz unerheblich was im Busch ist. :mrgreen:
Das Desaster mit der Produktreife beim Kunden, wie bei der G310, wird man sich des guten Rufes wegen sicher ersparen wollen. Man hat hoffentlich aus den Boxer-Problemen der Vergangenheit gelernt. Jm2c.

Prosit Neujahr!
Harald

:arrow: Was nicht bedeuten muss, dass die Probleme im Hause BMW, sondern eher bei Zulieferanten liegen können. Wäre ja nicht das erste Mal, dass Qualitätsprobleme dort anschließend zu drastischen Maßnahmen bei BMW in Berlin führen.
--
Ich gebe Ratschläge immer weiter, es ist das einzige, was man damit anfangen kann.
[Mark Twain]
Benutzeravatar
Schimmelreiter
 
Beiträge: 178
Registriert: 02.10.2015, 19:18
Wohnort: Bad Segeberg
Motorrad: R1200RS, R86RS, R65

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon stranger70 » 02.01.2019, 12:32

was mich etwas verwundert, ist die Tatsache das im GS Forum nichts von Lieferverzögerungen zu lesen ist....

daher würde ich mal die These wagen, das es eher ein spezifisches RS Problem ist,es also wohl nichts mit dem Motor zu tun hat, sonst wären ja die neuen GS Modelle auch davon betroffen...

allerdings bestärkt mich dieser Thread hier wieder in meinem Kaufverhalten (also niemals ein KFZ aus dem 1. Fertigungsjahr zu bestellen bzw. zu kaufen)

ansonsten drücke ich natürl. allen Käufern der Neuen RS die Daumen, das Ihr Euer Moped doch mit Beginn der neuen Saison bekommt.
stranger70
 
Beiträge: 76
Registriert: 26.01.2016, 16:27
Motorrad: R1200RS grau

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Holger 993 » 03.01.2019, 10:04

Hallo zusammen,
soeben habe ich mich im Forum angemeldet und vorgestellt und hier ist auch schon mein erster Beitrag.

Am 24.11.18 hatte ich eine R 1250 RS bei einem Händler in Schleswig-Holstein bestellt.
Lt. Kaufvertrag soll der unverbindliche Liefertermin Anfang März 2019 sein. Aufgrund der Beiträge hier im Forum hatte ich gestern den Händler angerufen und nachgefragt, ob ihm Informationen über Produktions- und Lieferverzögerungen bekannt seien.
Derartige Informationen lagen ihm nicht vor und er sagte zu, sich selbst beim Hersteller zu erkundigen.

Unabhängig davon hatte ich gestern BMW direkt angeschrieben, um zu erfahren, ob sie die Information bestätigen bzw. wann ich mit der Lieferung rechnen kann.
Nun heißt es abwarten und ggf. einen Plan B vorbereiten, denn bis Sep. warte ich nicht.

VG Holger
Holger 993
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.01.2019, 17:17
Motorrad: Bandit 1250 S

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Werbung


Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon salve » 04.01.2019, 09:02

Holger 993 hat geschrieben:Hallo zusammen,
soeben habe ich mich im Forum angemeldet und vorgestellt und hier ist auch schon mein erster Beitrag.

Am 24.11.18 hatte ich eine R 1250 RS bei einem Händler in Schleswig-Holstein bestellt.
Lt. Kaufvertrag soll der unverbindliche Liefertermin Anfang März 2019 sein. Aufgrund der Beiträge hier im Forum hatte ich gestern den Händler angerufen und nachgefragt, ob ihm Informationen über Produktions- und Lieferverzögerungen bekannt seien.
Derartige Informationen lagen ihm nicht vor und er sagte zu, sich selbst beim Hersteller zu erkundigen.

Unabhängig davon hatte ich gestern BMW direkt angeschrieben, um zu erfahren, ob sie die Information bestätigen bzw. wann ich mit der Lieferung rechnen kann.
Nun heißt es abwarten und ggf. einen Plan B vorbereiten, denn bis Sep. warte ich nicht.

VG Holger


Moin,

viel Spaß hier im Forum. Das neue Motorrad ist bestellt, und jetzt heißt es warten auf die Lieferung.
Insofern gilt: Vorfreude ist die beste Freude.
Ich hoffe nicht, dass die Verzögerungen bei den Auslieferungen und die Spekulationen über deren Ursachen
eintreten und du die Saison mit der 1250er RS ab März 2019 in Angriff nehmen kannst.

Grüße aus NI
Benutzeravatar
salve
 
Beiträge: 158
Registriert: 31.07.2016, 15:28
Motorrad: R 1200 RS/2017

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Holger 993 » 05.01.2019, 18:27

Hallo Salve,
Stimmt die Vorfreude ist eigentlich die schönste. Allerdings verspüre ich wenig Lust mich bis September freuen zu müssen.
Ich hatte schon zwei Jahre immer hin- und her geschwankt, ob ich mir wieder eine eigenes Motorrad kaufen solle. Ende letzten Jahres habe ich mich dann entschlossen wieder unter die Biker zu gehen und nun bin ich natürlich heiß.

Falls sich die Gerüchte bestätigen sollten, käme für mich auch die S 1000 XR in Frage.

Na ja, erst einmal locker bleiben......
VG Holger
Holger 993
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.01.2019, 17:17
Motorrad: Bandit 1250 S

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon PeterG » 07.01.2019, 19:13

Fahr unbedingt Probe und nicht nur kurz. Bin die S1000XR 2018 zur Probe 1 Tag in Südtirol gefahren. Ordentlich Bums, aber das Fahrverhalten war gar nicht meins. War froh, als ich am nächsten Tag was anderes fahren konnte.
PeterG
 
Beiträge: 340
Registriert: 02.06.2015, 18:43
Motorrad: R1200RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Holger 993 » 08.01.2019, 09:04

Moin Peter,
danke für den Hinweis. Die erste S 1000 XR mit 160 PS hatte ich in den Alpen mehr als 300km bewegt und bereits dreimal den Nachfolger insgesamt mehr als 1000 km gefahren. Alle Mopeds hatten Vollausstattung und an dem einstellbaren Fahrwerk hatte ich nichts zu bemängeln. Bin aber auch kein Racer.
Zwei Dinge gefielen mir nicht so.
Der abgespeckte Sportmotor hat enorme Power, aber dreht sehr hoch. Man hat immer das Gefühl, dass ein bis zwei Gänge fehlen. Die Charakteristik des Motors passt nicht so ganz für den Tourer. Da könnte man ggf. mit einem, um einen Zahn größeren Ritzel Abhilfe schaffen.
Zweiter Nachteil: Kettenantrieb.

Deswegen hatte ich mich auch für die RS mit 100 KW entschieden.

VG Holger
Holger 993
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.01.2019, 17:17
Motorrad: Bandit 1250 S

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon PeterG » 08.01.2019, 20:26

Ja, die beiden von Dir genannten Punkte sehe ich auch so. Ich hatte aber zusätzlich das Problem, dass auf den gefahrenen Strecken doch viele Fahrbahndefekte waren und die ganze Fuhre - in für mich ungewohnter Weise - hinten bei solchen Gelegenheiten versetzte, wo eine RS am nächsten Tag ohne jedes Zucken drüberbügelte. Mag sein, dass ich das durch Spielerei mit den Fahrwerkseinstellungen (waren Standard) hätte verbessern können und ein Teil ist ganz sicher auch eine Gewohnheitssache. Gefiel mir aber gar nicht und da ich in Südtirol dank der dortigen Testmöglichkeiten immer ziemlich alle Modelle durchteste, derartiges bei keiner der anderen Maschinen zu beobachten war, ist mir das im Gedächtnis geblieben.
Hoffen wir erstmal, dass es mit der R1250RS klappt... ich überlege auch schon ;-)...

LG Peter
PeterG
 
Beiträge: 340
Registriert: 02.06.2015, 18:43
Motorrad: R1200RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Remux12 » 10.01.2019, 07:27

Ich hatte Ende November die 1250 RS bestellt. Heute auf Nachfrage vom Vertrieb die Antwort erhalten, das Modell werde erst im September 2019 produziert.
Wunschtermin war der Mitte Mai. Ich werde die Bestellung also stornieren. Schon etwas peinlich.
Zuletzt geändert von Remux12 am 10.01.2019, 09:14, insgesamt 1-mal geändert.
Remux12
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.12.2015, 17:39
Motorrad: R1200R LC

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Holger 993 » 10.01.2019, 08:54

Moin Remux12,

danke für die Info.

Ich habe bis dato weder vom Händler noch vom Hersteller eine Antworten auf meine schriftlichen Anfragen erhalten. Allein das bestätigt meine Annahme, dass es ein Problem mit der Herstellung und Lieferung gibt.
Ich werde heute noch einmal telefonisch nachfragen und um eine verbindliche Antwort zu bekommen, damit ich ggf. zurücktreten kann.
Die ganze Situation ist nicht gerade eine gute Werbung für BMW.

VG Holger
Holger 993
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.01.2019, 17:17
Motorrad: Bandit 1250 S

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon PeterG » 11.01.2019, 10:22

Remux12 hat geschrieben:Ich hatte Ende November die 1250 RS bestellt. Heute auf Nachfrage vom Vertrieb die Antwort erhalten, das Modell werde erst im September 2019 produziert.
Wunschtermin war der Mitte Mai. Ich werde die Bestellung also stornieren. Schon etwas peinlich.


Von welchem Vertrieb? Händler oder BMW? Die Verzögerung könnte ja sowohl am Händler liegen (zu spät geordert, keine/keine ausreichende Vorbestellung) oder eben bei BMW, dass RS wirklich erst ab Herbst produziert werden.
PeterG
 
Beiträge: 340
Registriert: 02.06.2015, 18:43
Motorrad: R1200RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitragvon Friedhelm-Rider » 11.01.2019, 10:39

Hallo, Peter,
zwar noch keine Aussage von BMW, aber schon zwei Forenmitglieder, die zu laufenden Vertraegen (!) von ihrem jeweiligen Haendler diese Lieferverzoegerung gemeldet bekamen. Hier die entsprechende Zitate:
Bremser hat geschrieben:Anfang Dezember habe ich den Kaufvertrag unterschrieben, Lieferung lt. Händler: im April 2019. Dann kurz vor Weihnachten der Anruf "es gibt Probleme bei der Herstellung, Lieferung September 2019". Dazu meine Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht, oder handelt es sich um einen händlerspezifischen Grund für die Verzögerung? Danke für Eure Infos.

und
Remux12 hat geschrieben:Ich hatte Ende November die 1250 RS bestellt. Heute auf Nachfrage vom Vertrieb die Antwort erhalten, das Modell werde erst im September 2019 produziert. Wunschtermin war der Mitte Mai. Ich werde die Bestellung also stornieren. Schon etwas peinlich.

Also bislang keine Aussage von BMW selbst, wie Du betonst. Bisher also zwei laufende Vertraege mit entsprechenden Fakten hier, und dazu mindestens ein Fall R1250R in der Schweiz.
Mal sehen, wann BMW selbst sich zu einer Aussage bewegt. Insofern es da ein Krisenmanagement gibt, muss das ja vorab intern mit der Kommunikationsstrategie abgestimmt werden.
Ralf AKA Friedhelm-Rider
"Friedhelm": Wilbers Fahrwerk, Floater-Scheiben vorn (BMW Kulanz), Wave Bremsscheibe hinten, AC Schnitzer SBL, KaHeDo-Bank, Kurzhub-Gas, Garmin "itzt zümo scho' widrr falsch g'fahre", der Rest Stand 3/05
Benutzeravatar
Friedhelm-Rider
 
Beiträge: 622
Registriert: 22.10.2008, 18:49
Wohnort: Neu-Ulm
Motorrad: R1200ST Bj. 2005

Nächste

Zurück zu R 1200 RS - R1200RS - R 1250 RS - R1250RS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Joerg58FB und 2 Gäste