Garantieverlängerung?

Die R 1200 RS. Der Bereich für die allgemeinen Infos zur R 1200 RS + R 1250 RS.
Antworten
Schoppepetzer
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2018, 09:57
Motorrad: R1200RS

Garantieverlängerung?

Beitrag von Schoppepetzer » 03.11.2020, 17:34

Wer sich über Sinn und Unsinn einer Garantieverlängerung durch diese CarGarantie (by BMW Motorrad) Gedanken macht - ich habe mir die vor einem halben Jahr für meine RS gegönnt. Bei knapp 25.000km war nun das ESA-Federbein defekt - wären satte 2.000,-€ Reparaturkosten gewesen! So nur ein kurzer Werkstattaufenthalt und ein entspanntes Lächeln (unter der Maske)...
Beste Grüße
Jürgen

Volker_D
Beiträge: 71
Registriert: 09.09.2019, 19:11
Motorrad: R1250RS/ S1000RR

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von Volker_D » 03.11.2020, 18:20

Bei der Gelegenheit hätte ich dann auf das Wilbers Pendant gewechselt. Klar, das macht die Versicherung nicht.

Wieviel kostet eine solche Verlängerung?

Gruss Volker

Schoppepetzer
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2018, 09:57
Motorrad: R1200RS

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von Schoppepetzer » 04.11.2020, 09:28

24 Monate Anschlussgarantie haben 286,-€ gekostet.
Wilbers war nun wirklich keine Option - hätte ich dann selbst zahlen müssen, und ich bin eigentlich mit der Serienausstattung sehr zufrieden...

Benutzeravatar
Joerg58FB
Beiträge: 192
Registriert: 14.06.2015, 21:14
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Düdelsheim

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von Joerg58FB » 05.11.2020, 08:25

Das Wilbers WESA ist auch nur ein aufgepepptes ESA, aber davon ab machen eigentlich nur die ersten 2 Jahre der CAR-Garantie Sinn.

Dann wird es ~doppelt so teuer. Auch ist zu beachten, dass diese Garantie nichts, aber auch rein gar nichts, mit der Gewährleistung von BMW zu hat. Auch die Versicherungs-/Gewährleistungsumfänge unterscheiden sich teilweise erheblich. Man lese das "Kleingedruckte" :shock: Dazu kommen die Vorgaben die durch die Versicherung entstehen. :(
Ich habe nach den 24 Mon. nicht mehr verlängert und fahre lieber zum freien Schrauber meines geringsten Misstrauens :D im Nachbarort anstatt 75 KM zum Freundlichen. Der schraubt schon seit 20 Jahren an unseren BMWs und weiß was und wie er es macht. Spart Geld & Zeit und besser als jede Versicherung :D
Halsatmer - ☺Knopf im Hals☺
R11GS von 96-00, K12RS von 00-13, von 06/12 F800ST leider Totalschaden in 08/12, F800ST 09/12 -06/15, aktuell R12RS

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2055
Registriert: 02.10.2007, 18:37
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Im weiten Umkreis von RE

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von Wolfgang » 05.11.2020, 17:46

Ich hatte nie eine Anschlussversicherung und nun ist meine RS 5 Jahre alt.
Die mögliche Versicherung hätte ich in der Zeit zum Glück nie gebraucht.
Es war einmal:
XV-1100 1999 (Dreckskarre! nach 1/4 Jahr gewandelt)
XJ-900S 2000 (September 2015 verkauft)
R-1200 ST Edition 2007 (hat jetzt mein Sohn und freut sich)
Aktuell: R-1200 RS (Juni 2015) in grau
Man muss den Motor spüren und den Zach hören.

Benutzeravatar
Joerg58FB
Beiträge: 192
Registriert: 14.06.2015, 21:14
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Düdelsheim

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von Joerg58FB » 05.11.2020, 19:03

Mir wurde eine undichte Gabel in der Garantieverlängerung gerichtet. Das Gabelöl wollten sie z.B. nicht übernehmen. Ebenso wenn die Bremsen etwas von der undichten Gabel abbekommen hätten. Weil eingesaute Bremsbeläge sind Verschleißteile und Folgeschäden interessieren nicht :evil:
Halsatmer - ☺Knopf im Hals☺
R11GS von 96-00, K12RS von 00-13, von 06/12 F800ST leider Totalschaden in 08/12, F800ST 09/12 -06/15, aktuell R12RS

rok_er
Beiträge: 23
Registriert: 22.09.2019, 11:12
Motorrad: R1250RS
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von rok_er » 05.11.2020, 19:21

Wolfgang hat geschrieben:
05.11.2020, 17:46
Die mögliche Versicherung hätte ich in der Zeit zum Glück nie gebraucht.
Wie Wolfgang schon sagte, Glückssache. Ich werde wohl eine Anschlußversicherung abschliesen wenn es denn soweit ist, wohl für 2 Jahre. Es geht jetzt nicht um Kleinigkeiten sondern um die großen/teuren Teile/Schäden wenn es denn mal dazu käme. Dafür sind mir dann die ~300€ nicht zu viel. Und wenn ich lese welches Geld für manches Zubehör investiert werden kann zur optischen ind akkustischen Verbesserung. Aber klar, jeder wie er möchte.
*****************************************
Freundliche Grüße
Thomas

Schoppepetzer
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2018, 09:57
Motorrad: R1200RS

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von Schoppepetzer » 05.11.2020, 20:59

Joerg58FB hat geschrieben:
05.11.2020, 19:03
Mir wurde eine undichte Gabel in der Garantieverlängerung gerichtet. Das Gabelöl wollten sie z.B. nicht übernehmen. Ebenso wenn die Bremsen etwas von der undichten Gabel abbekommen hätten. Weil eingesaute Bremsbeläge sind Verschleißteile und Folgeschäden interessieren nicht :evil:
Undichte Gabel rechts hatte ich auch schon während der eigentlichen Garantiezeit! Wurde vom Händler aber anstandslos und komplett übernommen.

Benutzeravatar
Joerg58FB
Beiträge: 192
Registriert: 14.06.2015, 21:14
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Düdelsheim

Re: Garantieverlängerung?

Beitrag von Joerg58FB » 06.11.2020, 07:50

Eine undichte Gabel ist auch nicht das Problem, kann immer mal vorkommen. Die Reparatur wird in beiden Fällen, ob nun BMW-Gewährleistung oder CAR-Garantie ja auch übernommen. Nur CAR-Garantie lässt eben solche Sachen wie das Gabelöl, ohne welches so eine Reparatur gar nicht möglich ist, aussen vor. Ebenso, wenn z.B. die Undichtigkeit zuvor die Bremsbeläge eingesaut hat und unbrauchbar macht hat.
Deshalb meinte ich sollte man sich das Kleingedruckte genau anschauen. Die ersten 2 Jahre sind sicher noch im preislichen Rahmen, aber danach wenn sich die Versicherungssumme....
Halsatmer - ☺Knopf im Hals☺
R11GS von 96-00, K12RS von 00-13, von 06/12 F800ST leider Totalschaden in 08/12, F800ST 09/12 -06/15, aktuell R12RS

Antworten