Tankrucksack

Alles womit man die neuen Boxer wie die HP2, R 1200 S, R 1200 R, R 1200GS etc. verändern bzw. verschönern kann.

Tankrucksack

Beitragvon Krischan » 24.05.2009, 15:54

Hallo zusammen,
ich komme gerade von einer wunderschönen Tschechientour zurück, bei der sich meine RT mal wieder als treuer Begleiter erwiesen hat: 2500 km ohne Fehl und Tadel.
Da mir noch ein Transportbehältnis für den üblichen Kleinkram fehlte, habe ich mir auf die Schnelle einen Billigtankrucksack zugelegt. Der hat auch soweit seine Pflicht erfüllt, nervig war allerdings, dass der Lenker bei vollem Einschlag (Wenden usw.) gegen den Tankrucksack stößt. Habe mir damit mehrmals unabsichtlich das ASC ausgeschaltet und mich über die gelbe Leuchte gewundert.
Hat jemand von Euch Tourenerfahrung mit dem Originalrucksack von BMW oder dem Teil von Touratech (der große mit dem Zusatz "waterproofed"). Wie ist die Unterteilung, bringt man Regenzubehör und was man sonst noch so schnell zur Hand haben will gut unter? Könnte mir vielleicht jemand netterweise ein paar Bilder vom Innenleben schicken oder hier einstellen? Die offiziellen Bilder zeigen die Teile immer nur von außen.
Danke für Eure Hilfe, ich freue mich auf zahlreiche Antworten!
:P
Gruß an alle
Krischan
Krischan
 

Tankrucksack

Werbung

Werbung
 

Beitragvon AchimII » 25.05.2009, 21:48

Hi,

Tourenerfahrung habe ich damit noch nicht, aber...

Durch die Form stößt der BMW-TRS nicht an den Lenker.

Er ist in etwa 2 Sekunden an- oder abgebaut. Einfach an Haltern bei der Sitzbank einhaken und am Lenkkopf eindrücken, zum Abbauen am Lenkkopf entriegeln und an der Bank rausnehmen.

In der kleinen Form reicht er für eine Regenkombi (Jacke und Hose), mit dem Vergrößerungsreißverschluß paßt zusätzlich eine "richtige" Hose mit Protektoren rein. 2 Regen-Kombis dürften also kein Problem sein. Zusätzlich reicht's dann aber nur für 2 Büchsen Cola o. ä., wobei man die Kombis ja etwas drücken kann. Groß ist er nicht.

Bei der ersten Fahrt viel mir auf, daß er mir etwas "vor dem Magen" lag.

Man kann die Instrumente problemlos sehen.

Anbei ein paar Fotos, ich hoffe, der Link funktioniert.

http://www.flickr.com/photos/38730946@N05/sets/72157618702286139/

Gruß

Achim
AchimII
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2009, 13:24
Wohnort: Berlin

Beitragvon Yps » 07.10.2009, 16:16

Ah, von wegen "alles in Sicht". Auf dem Foto sieht man sogar noch weniger, als ich sehe, und ich bin nur 1,67 m und mir geht der originale Tankrucksack bis zur Brust. Also zu hoch um sich drauf zu legen. Vom Cockpit sehe ich genau das, was auf dem Foto auch zu sehen ist. Die unterste Zeile mit der Uhrzeit und dem Tageskilometerzähler fehlt. Das wundert mich jetzt schon etwas, dass das bei 1,80 m ebenfalls nicht übersichtlicher ist.

http://www.flickr.com/photos/38730946@N05/3564139866/in/set-72157618702286139/

Der Originaltankrucksack ist übrigens Klasse. Gute Verarbeitung. Der Innensack ist wasserdicht. Es gibt eine Velcrounterteilung, die finde ich auch ganz praktisch. Die Nachteile: man kann ihn nicht als Rucksack tragen. Das Kartenfach könnte zwei Milimeter höher sein und sollte seperat aufgeknöpft werden können. Wenn es kaputt ist und man braucht es, muss man gleich einen neuen Tankrucksack kaufen. Und er ist für mich einfach viel zu hoch.

Hat jemand eine Idee, was ich als Tankrucksack benutzen könnte, was nicht so hoch ist? Ich brauche Platz für Portemonnaie, kleinen Foto, Ausweise, Schlüssel, oder zusammengefasst einen kleinen ungepolsterten Tagesrucksack.
R 1200 RT, gekauft am 25.6.09 mit 3'600 km, kompl. ausgerüstet mit Zumo550, Intercom, Funk, Radio, CD, iPod und genügend Lademöglichkeiten für Handy, iPod und Laptop. Neuste Errungenschaft: Gepäckträger.
Aktueller Kilometerstand: 41'000
Benutzeravatar
Yps
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.06.2009, 16:42
Wohnort: Basel

Beitragvon alpiker » 18.10.2009, 22:45

Hallo Yps,
an meiner R1200ST benutze ich den Tankrucksack Vina mit dem Quicklock-System, der Deinen Vorstellungen entsprechen dürfte:
Kamera, Navi, Geldbörse und Papiere passen wunderbar rein und der Tankrucksack läßt sich mit einem Klick ver- und entriegeln. Abgenommen kann der Tankrucksack an einem Griff oder mit einem Schulterriemen leicht getragen und mitgeführt werden. Dabei benutze ich die mitgelieferten Taschen fürs Handy und für weitere Utensilien garnicht, so daß es auch ein anderes Modell täte.
Quicklock-Tankrucksäcke bekommst Du bei Polo oder direkt beim Hersteller SW-Motech.
Die Befestigung auf dem Tank erfolgt über einen hufeisenförmigen Adapter, der mit verlängerten Schrauben auf dem Tankring montiert wird. Der Tankrucksack hat einen steifen Boden, so daß der Tankrucksack nicht auf dem Tank aufliegt und der Tank nicht verkratzt.
Achtung: die BMWs erfordern wegen ihrer Tankform einen erhöhten Adapter, der statt 23 € stolze 35 € kostet.
Beste Grüße aus dem Sauerland!
Dietrich
__________________________
150.000 km Fahrspaß mit der ersten R 1200 ST, seit Mai 2017 "neue" ST Bj 2006 mit 40.000 km, alte ST als privates Ersatzteillager, ST-km insgesamt: 162.000 km (Stand: Sept. 2017)
Benutzeravatar
alpiker
 
Beiträge: 209
Registriert: 23.05.2007, 18:51
Wohnort: Lüdenscheid
Motorrad: R1200ST Bj.06

Beitragvon Yps » 18.10.2009, 23:30

Hallo alpiker,

Das ist ja interessant. Die Tankrucksackgrösse würde passen. Da hätte ich bestimmt auch freie Sicht aufs Cockpit. Sag mal, die RT hat doch so eine Reling über dem Tank. Nimmt man die weg, um das Quicklock-System zu montieren? Kannst du den Lenker problemlos voll einschlagen? Der TR von BMW ist nämlich vorne schmaler als hinten, genau deswegen. Diese QuickLock-Rucksäcke sind eher anders herum.
R 1200 RT, gekauft am 25.6.09 mit 3'600 km, kompl. ausgerüstet mit Zumo550, Intercom, Funk, Radio, CD, iPod und genügend Lademöglichkeiten für Handy, iPod und Laptop. Neuste Errungenschaft: Gepäckträger.
Aktueller Kilometerstand: 41'000
Benutzeravatar
Yps
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.06.2009, 16:42
Wohnort: Basel

Beitragvon alpiker » 19.10.2009, 09:13

Hallo Yps,

wie Du aus meiner Signatur siehst, fahre ich eine ST, keine RT,
kann also nur mittelbar über die Montage des Quicklock-Halters an der RT Auskunft geben.
Jedenfalls hat die RT denselben Tankring, der m.W. etwa auf einer Ebene mit der Reling liegt; außerdem nennt SW-Motech RT und ST gemeinsam für die genannte Ausführung der Tankhalterung. Insofern sollte es keine Probleme geben!
M.E. muß die Reling nicht entfernt werden.

Aber vielleicht meldet sich mal ein RT-Fahrer aus dem Forum, der einen Quicklock-Tankrucksack nutzt, zu Deinen RT-spezifischen Fragen ???
Beste Grüße aus dem Sauerland!
Dietrich
__________________________
150.000 km Fahrspaß mit der ersten R 1200 ST, seit Mai 2017 "neue" ST Bj 2006 mit 40.000 km, alte ST als privates Ersatzteillager, ST-km insgesamt: 162.000 km (Stand: Sept. 2017)
Benutzeravatar
alpiker
 
Beiträge: 209
Registriert: 23.05.2007, 18:51
Wohnort: Lüdenscheid
Motorrad: R1200ST Bj.06

Werbung


Beitragvon AchimII » 22.10.2009, 11:03

Hi Yps,

also mittlerweile waren wir auch schon etwas mit dem TRS unterwegs, und ich kann mit der Höhe leben. Mag am Vergleich liegen, bei meiner Revere mit Levior TRS konnte ich gerade mal die Oberkante der Tachonadel sehen... Abgesehen davon kann man den TRS ja auch kleiner zippen, auf dem Bild war er auf maximum und bepackt. Viel macht das aber nicht aus. Mit etwas nach vorne beugen sehe ich auch die Uhr.

Bei den RT-Freunden gibt es diesen Thread
http://www.rt-freunde.de/viewtopic.php?t=5424

und falls Du den mangels Anmeldung nicht öffnen kannst, diese Links:
http://www.wunderlich.de/frame.php?MakeLang=wunderlich&MakeLangID=1&lay1=2&lay2=20&lay3=7&lay4=1&prodid=1250159
http://www.touratech.de/shops/018/product_info.php?cPath=1_9_58&products_id=481

Gruß,

Achim
AchimII
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2009, 13:24
Wohnort: Berlin

Beitragvon Yps » 22.10.2009, 11:49

Ich könnte ja grundsätzlich auch mit der Höhe des Originals leben. Nur sehe ich das GPS nicht mehr, und das ist halt ein Problem. Bei Kreiseln und Abzweigungen schaue ich mir halt die Situation bildlich an. Das ist dann viel einfacher als nur auf die Anweisungen zu hören. Und da ich die Navigation mache und mein Liebster eine flüssige Fahrweise bevorzugt... :D

Der Tankrucksack von Touratech gefällt mir schon sehr gut. Und bei einer Höhe von 10 cm müsste ich das Navi eigentlich sehen können. Zudem kann man ihn als Rucksack tragen. Beim Original ist ja schon das Tragen in der Hand ein Problem. Die Haken der Grundplatte stechen ins eigene Bein oder verletzen Passanten.

Ich werde mir den Touratech mal bestellen. Wäre schön, wenn er passt. Dann würde ich meinen Originalen ungebraucht verkaufen. Vielen Dank für die Links.
R 1200 RT, gekauft am 25.6.09 mit 3'600 km, kompl. ausgerüstet mit Zumo550, Intercom, Funk, Radio, CD, iPod und genügend Lademöglichkeiten für Handy, iPod und Laptop. Neuste Errungenschaft: Gepäckträger.
Aktueller Kilometerstand: 41'000
Benutzeravatar
Yps
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.06.2009, 16:42
Wohnort: Basel

Beitragvon Milan » 25.10.2009, 08:42

Yps hat geschrieben:Ich könnte ja grundsätzlich auch mit der Höhe des Originals leben. Nur sehe ich das GPS nicht mehr, und das ist halt ein Problem.

Mein Vorschlag: Baue das Navi über die Armaturen! Dort sitzt es immer genau im Blickfeld.
Halterung wird mit den oberen Verkleidungsschrauben aufgenommen.
"Wir leben über unsere Verhältnisse, aber immer noch unter unserem Niveau!"
Bild
Benutzeravatar
Milan
 
Beiträge: 367
Registriert: 01.04.2006, 20:11
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Yps » 25.10.2009, 09:32

Die Halterung ist fest und schön verkabelt. Das zu wechseln wäre ein riesen Aufwand. Ich hab schon darüber nachgedacht, aber leider ist das keine Option. Aber danke für die Idee.
R 1200 RT, gekauft am 25.6.09 mit 3'600 km, kompl. ausgerüstet mit Zumo550, Intercom, Funk, Radio, CD, iPod und genügend Lademöglichkeiten für Handy, iPod und Laptop. Neuste Errungenschaft: Gepäckträger.
Aktueller Kilometerstand: 41'000
Benutzeravatar
Yps
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.06.2009, 16:42
Wohnort: Basel


Zurück zu Zubehör andere Boxer - BMW

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast