Moin

Alle die neu im Forum sind, bitte hier eine kurze Vorstellung schreiben.
Antworten
Lars_HH
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2021, 12:40
Motorrad: BMW S1000RR

Moin

Beitrag von Lars_HH » 10.01.2021, 21:20

Moin,

Ich bin der Neue und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Lars, komme aus Hamburg, bin 52 Jahre alt und fahre aktuell eine S1000RR. Die habe ich mir Ende 2015 gekauft und finde die nach wie vor total genial. Was macht man aber im Norden, wo es eh keine Kurven gibt und man 200 PS für die Landstraße eh nicht braucht?

Letztes Jahr hatte ich von meinem BMW Händler eine R1250R geliehen und fand das Fahren sehr angenehm. Vor allem der Punch ab Standgas quasi hat mich beeindruckt. Bei der RR geht ab 10.000 U/min die Post ab. Da ich aber auch mal Autobahn fahre, soll es eher die RS werden. Ich habe Teste gelesen, mir U-tube Videos angeschaut und alle sagen, was das für ein geiles Moped ist.

Für mich ist blau die einzig sinnvolle Farbe und natürlich alle drei Pakete. Gibt es noch mehr, das ich unbedingt haben will und muss ich auf irgend etwas achten? Gibt es doch einen Pferdefuß?

Danke für euren Input und LG
Lars

Benutzeravatar
Schimmelreiter
Beiträge: 266
Registriert: 02.10.2015, 20:18
Motorrad: R1200RS, R86RS, R65
Wohnort: Bad Segeberg

Re: Moin

Beitrag von Schimmelreiter » 11.01.2021, 14:54

Moin Lars!

Herzlich willkommen und gute Zeit hier im Boxer-Forum.

<Zitat> Was macht man aber im Norden, wo es eh keine Kurven gibt?
Keine Motorrad-Kurvenstrecken im Norden :?: Entschuldige, aber DAS ist IMHO eine gut gepflegte UL :!: Die Schmalfelder Kurven vor Deiner Haustür haben ihren Ruf nicht von ungefähr und davon gips im Norden einige mehr - selbst in der Lüneburger Heide und auf Rügen. Was fehlt sind ächte Berge.

<Zitat> Gibt es doch einen Pferdefuß? </Zitat>
Ja, den gips in der Tat. Meine persönliche Erfahrung ist seit 1972: Einmal Boxer-Mopped, immer wieder Boxer-Mopped. Vor und nach 1972 bin ich die verschiedensten 1- und 2-Zylinder-Moppeds gefahren (äußerst selten 3- u. 4-Zylinder-Maschinen), bin aber immer wieder zum 2-Zylinder BMW-Boxer zurückgekehrt. Der Bumms aus dem Drehzahlkeller ist einfach unnachahmlich und begeisternd. DAS macht süchtig. 8)

DLzG
Harald
--
Ich gebe Ratschläge immer weiter, es ist das einzige, was man damit anfangen kann.
[Mark Twain]

Lars_HH
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2021, 12:40
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Moin

Beitrag von Lars_HH » 11.01.2021, 21:31

Moin Harald,

Vielen Dank für Deine Antwort! Natürlich gibt es auch im Norden Kurven, man muss sie jedoch suchen. Die Schmalfelder Kurven zählen für mich nicht dazu und ich werde nie nachvollziehen können, wie man da den ganzen Tag verbringen kann.

Ich bin bis heute ausschließlich 4-Zylinder Mopeds gefahren aber die Probefahrt mit der 1250 R hat mich überzeugt, mich dann doch von meiner geliebten RR zu trennen. Die werde ich aller Voraussicht nach von Bergmann in NMS kaufen, da die das beste Angebot gemacht haben.

Ich freue mich schon sehr auf die ersten Kilometer :D

Viele Grüße
Lars

Benutzeravatar
Schimmelreiter
Beiträge: 266
Registriert: 02.10.2015, 20:18
Motorrad: R1200RS, R86RS, R65
Wohnort: Bad Segeberg

Re: Moin

Beitrag von Schimmelreiter » 12.01.2021, 12:04

Hallo Lars!

Ein halber Tag am Kesselberg und ohne Geschwindigkeitsüberschreitung fahren ist vergleichbar langweilig (vor langer Zeit schon ausprobiert).
Der kleine Unterschied besteht darin, dass Dich die Superbikefraktion öfter verkehrsgefährdend bis lebensgefährlich überholt. :(
Wie man sich dort mit Campingstuhl und Bierflasche bewaffnet bis zu 6 Stunden und länger in die sogenannten Applauskurven hocken kann,
um die "gestörten Raser" bei ihren lebensverneinenden Aktionen zu filmen, entzieht sich gleichermaßen meinem Verständnis. :shock:
Da fahre ich doch lieber in der kurvigen und landschaftlich wunderschönen Rhön UND ohne lästige Rennfahrerbegleitung. :)
Falls es Dich dort mal hinzieht, der Genussgasthof Fuldaquelle bietet für Biker auf die Übernachtungspreise 1% Rabatt je vorgefahrene 100 ccm.
Gibt tolles Essen und Bier dort. https://fuldaquelle.com/motorradangebot/

Da auch ich bei Bergmann&Söhne Kunde bin, sehen wir uns ja vielleicht mal in Nach-Corona-Zeiten, wenn es das traditionelle und kostenlose
Biker-Frühstück mit anschließender Gruppenausfahrt wieder gibt? Diese Veranstaltungen waren bisher immer sehr gut von den BMW-Bikern besucht.

DLzG
Harald
--
Ich gebe Ratschläge immer weiter, es ist das einzige, was man damit anfangen kann.
[Mark Twain]

Benutzeravatar
Jonny69
Beiträge: 150
Registriert: 07.10.2018, 18:06
Motorrad: R 1200 RS

Re: Moin

Beitrag von Jonny69 » 12.01.2021, 20:21


Lars_HH hat geschrieben: Für mich ist blau die einzig sinnvolle Farbe und natürlich alle drei Pakete. Gibt es noch mehr, das ich unbedingt haben will und muss ich auf irgend etwas achten? Gibt es doch einen Pferdefuß?
Moin Lars,

willkommen im Forum. Ich komme auch aus dem norddeutschen Raum und wenn ich aus dem Urlaub aus den Alpen oder Sardinien zurückkomme, dann finde ich hier auch keine interessanten Strecken mehr zum Fahren :-).
Mit 52 hast Du Dich mit der RR jetzt aber auch genug gequält ;-). Jetzt darfst Du ein "gemütlicheres" Motorrad fahren :-). Hoffentlich ärgert Du Dich nicht, dass Du nicht schon eher umgesattelt hast :-). Ich bin die R1250R mal 2 Tage in Südtirol gefahren. Das Handling war super. Wenn ich in den Bergen wohnen würde, dann würde ich auch die R fahren. Da kommt es auf den Windschutz nicht so an, da keine sehr hohen Geschwindigkeiten erreicht werden. Für mich ist auf dem platten Land aber die RS besser. Ist aber alles eine Geschmackssache. Ich finde die R wird echt unterschätzt.

Als Zubehör könnte ich Dir noch einen Zylinderschutz und vielleicht eine Hinterradabdeckung empfehlen. Vielleicht noch ein Sturzpad am Kardanantrieb. Einige haben auch kurze Kennzeichenträger montiert. Kann man auch machen muss man aber nicht.

Viel Spaß mit dem neuen Bike und allzeit gute Fahrt :-).

Grüße Jonny



Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk



Benutzeravatar
Leonidas
Beiträge: 32
Registriert: 16.01.2020, 18:31
Motorrad: BMW R1250 RS Bj 2020
Wohnort: Köln

Re: Moin

Beitrag von Leonidas » 13.01.2021, 15:59

Hallo Lars.

Schöne Grüße nach Hamburg. Bist auch ein 68`er.
Schöne Grüße aus Köln

Lars_HH
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2021, 12:40
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Moin

Beitrag von Lars_HH » 17.01.2021, 01:10

Moin zusammen,
vielen Dank für eure Antworten.
Heute wollte ich eigentlich mit meiner RR zum BMW Händler fahren aber das muß sie gespürt haben, da die Batterie alle war. Gut, fahre ich Montag hin.

Aber, wo ich sie da so stehen so, in der mMn nach schönsten Farbe des Jahrgangs 2014 und mit dem Wissen, wie geil sie sich fährt - man sitzt auch bequem - und wie viel Spaß 200 PS machen.... Da fragt man sich, ob der Schritt zur RS der Richtige ist.

Er ist es. 200 PS habe ich auf der Landstraße noch nie gebraucht und für die Renne habe ich eine R6, denn auch da sind 120 PS entspannter.

Ich überlege, ob ich den Lenker von der R dran bauen lasse oder ob der von wunderlich die bessere Wahl ist. Im Zweifel wird sie dadurch handlicher und der Windschutz sollte nicht so viel schlechter sein?

Hinterradabdeckung von Puig. Hm, keine Ahnung, die hat meine RR serienmäßig aber damit das Federbein nicht so einsaut, würde es ja schon Sinn machen?

In einem Video sprach der Tester von Vibrationen im Lenker, die ihn dazu zwangen, die Hand vom lenker zu nehmen. Ist das so?

Kann man die Halterung für die Koffer abbauen, mit Koffern sehe ich mich nicht. Welcher KZ Halter ist denn erste Wahl? Der von Wunderlich kommt lt. Rezensionen nicht so gut weg.

Die Frage der Reifenwahl kann man eigentlich nicht beantworten aber hat jemand Erfahrung mit den M7 oder dem Nachfolger M9RR auf der RS?

Ist die Navigation mit Smartphone über das TFT Display gut oder sollte ich zum Garmin greifen?

Den Hauptständer werde ich gleich abbauen lassen, dann sollte da nichts mehr aufsetzen oder?

Fragen über Fragen 8)

Viele Grüße
Lars

Benutzeravatar
Joerg58FB
Beiträge: 202
Registriert: 14.06.2015, 21:14
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Düdelsheim

Re: Moin

Beitrag von Joerg58FB » 17.01.2021, 12:32

Komm doch erst einmal auf der RS an, bevor du alles Mögliche an-, ab- und umbaust :) Oder hast du den Winter und Corona-Blues :roll:

Hinterradabdeckung, na ja, eher nur Optik
Sicher kann man die Kofferträger abbauen, 1. Wahl für die Kennzeichen, das Original
Vibrationen, noch keine bemerkt, jedenfalls keine störenden, wenn man bei wechselnden Drehzahlen auf der Landstraße fährt.
Reifen? Normale Tourensportler alà Angel GT2 tun es vollauf im Bereich der StVo
Navigation: hängt davon ab, ob du nur von A nach B möchtest oder ob du eine ausgereifte Tourenplanung vor hast.

Fahr die Kiste erst einmal ein, auch was den Lenker angeht
Halsatmer - ☺Knopf im Hals☺
R11GS von 96-00, K12RS von 00-13, von 06/12 F800ST leider Totalschaden in 08/12, F800ST 09/12 -06/15, aktuell R12RS

Lars_HH
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2021, 12:40
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Moin

Beitrag von Lars_HH » 19.01.2021, 07:19

Moin,
seit gestern bin ich Besitzer einer R1250RS. Mein Bauch hat gesagt, kaufen!

Den Lenker werde ich so lassen, sehr entspannte Haltung :D Reifen wird der M9RR. Des weiteren kommen andere Hebel dran, ein kurzer KZ Halter; der originale geht, wie erwartet, gar nicht. Dass BMW bei dieser keine H Radabdeckung verbaut, wundert mich, da muß eine dran. Dann noch ein Kühlerschtzgitter und Alles ist gut :mrgreen:

Viele Grüße
Lars

bmw-olli
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2020, 15:53
Motorrad: R1250RS,S1000RR

Re: Moin

Beitrag von bmw-olli » 19.01.2021, 10:28

Hallo Lars,

herzlich willkommen hier und Glückwunsch zur RS. Hättest aber besser die Doppel R behalten und die RS daneben gestellt. Das ist die perfekte Kombi.

LG
Olli

Lars_HH
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2021, 12:40
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Moin

Beitrag von Lars_HH » 19.01.2021, 13:22

Hi Olli,
ein Teil von mir hat auch darüber nachgedacht aber das hätte mein Budget arg strapaziert. Hab ja noch die R6 für die Renne.
LG Lars

Antworten