Neu mit alter Karre

Alle die neu im Forum sind, bitte hier eine kurze Vorstellung schreiben.
Antworten
Sascha
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2019, 21:36
Motorrad: R1200ST

Neu mit alter Karre

Beitrag von Sascha » 09.11.2020, 15:16

Hallo, ich wollte mich auch endlich mal mehr oder weniger kurz vorstellen und hoffe, dass ich mit einigen Fragen und Ideen nicht gleich in Ungnade bei den eingefleischten R1200ST-Fahrern falle.
Ich bin Sascha und komme aus Kamen (kennt man vom Stau am Kamener Kreuz evtl.) vor 1,5 Jahren habe ich nach einer F800 gesucht und bin dann auf eine R1200ST gestoßen und habe diese dann auch gekauft. Und bin vom Fahrverhalten begeistert. Zweizylinder sind schon ´was Geiles.
Da ich immer schon ganz gerne gebastelt habe (also keine Motortechnik etc. daran traue ich mich nicht wirklich), habe ich auch begonnen meine ST an der einen oder anderen Stelle "anzupassen".
Mit Hilfe eines 3D Druckers habe ich kleinere Teile am Heck geändert und einen Sitzkeil gebaut, der allerdings geändert werden muss, wenn ich mir dir Front vornehme (ja, ich habe vor die Front zu ändern :oops: ). Der 3D-Drucker druckt auch schon fleißig ein Positiv aus, welches als Vorlage für ein GFK-Bauteil dienen soll. Dies ist auch der eigentlich Grund, weswegen ich nach mehr als einem Jahr Mitgliedschaft in dem Forum, mal ins Forum schreibe. Mich würden Hinweise interessieren, dass man solche Teile (aus GFK) auch eingetragen bekommt. In Foren liest man von "das hat der TÜV-Mann eingetragen und ich bin jetzt der Hersteller" bishin zu "Ja, das kann ich Ihnen eintragen, dafür brauche ich aber ein idetisches Bauteil, welches bei der Materialprüfung zerstört wird." Aber das gehört glaube ich nicht hierhin!
Also Hallo an alle!
Sascha

Benutzeravatar
ralf 1964
Beiträge: 559
Registriert: 22.11.2010, 23:42
Wohnort: im schönen Kraichgau

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von ralf 1964 » 09.11.2020, 16:51

Herzlich willkommen!
Irgendwann gewöhnt man sich an die Front :D
Schlimmer als die Frontverkleidung fand ich den Schneeschieber auf der Frontfender. Der musste bei mir sofort weg. Seither sieht die Mühle fast schon sportlich aus :lol:
Bin gespannt auf Bilder Deiner Modifikationen.

Gruß

Ralf
R1200ST Edition 2008 - ABM/Spiegler-SBL - AC-Schnitzer-Revolution - Kahedo-Bank - Loch im Tank - Pen-Head

Sascha
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2019, 21:36
Motorrad: R1200ST

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von Sascha » 09.11.2020, 18:37

Ja, das dachte ich auch, daher hab ich mir günstig bei Ebay einen Frontfender ohne den "Schneeschieber" für 20 Euro gekauft.
Bei den Ebaykleinanzeigen habe ich mal eine R1200 St gesehen, da wurde der "Schneeschieber" demontiert und das Kunststoffteil in rot lackiert (war glaube ich eine rot-silberne R1200ST). Was eine völlig neue Optik und sah echt gut aus. Ich finde, dass Gleiches für die Soziushaltegriffe hinten gilt; sieht aus wie ne Gehhilfe für Rentner. Allerdings hab ich das Teil schon gegen ein ausgedrucktes Teil ausgetauscht. Hat der Mann vom TÜV gar nicht gemerkt :lol: oder wollte es nicht merken. Insgesamt wirkt das Heck dadurch schlanker. Überhaupt finde ich das Heck und die Linienführung bei der R1200ST gelungen- eben bis auf die Front und den Schneeschieber und die Gehhilfe für Rentner und, achja, die unlackierten Kunststoffteile am Heck sehen auch billig aus. Aber ich glaube, dass das Moped echt Potential hat, wenn man auf Modifizierungen Lust hat, das sind ja zum Teil irgendwie nur Kleinigkeiten bzw. Details... :lol:

Benutzeravatar
ralf 1964
Beiträge: 559
Registriert: 22.11.2010, 23:42
Wohnort: im schönen Kraichgau

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von ralf 1964 » 09.11.2020, 22:45

R1200ST Edition 2008 - ABM/Spiegler-SBL - AC-Schnitzer-Revolution - Kahedo-Bank - Loch im Tank - Pen-Head

Sascha
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2019, 21:36
Motorrad: R1200ST

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von Sascha » 10.11.2020, 14:48

Ja, sieht schon deutlich besser aus. Sind an der Seite des Fenders keine "Winkel"? Ich meine, dass ich da an meinem Schutzblech im Keller sowas gesehen hätte. Ohne das Dingen vorne drauf sieht es auch schon deutlich sportlicher aus. Du hast auch nicht mehr die originale Sitzbank drauf, oder?
Sascha

Benutzeravatar
ralf 1964
Beiträge: 559
Registriert: 22.11.2010, 23:42
Wohnort: im schönen Kraichgau

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von ralf 1964 » 10.11.2020, 18:09

Ja, die seitlichen Teile an der Fender hab ich abgeschliffen. Ebenso muss am vorderen Rand die Kante ab.Drum macht Lackieren Sinn.
Sitzbank ist von "Kahedo". Leider ist Karl-Heinz Dorn mittlerweile in Rente und niemand wollte seinen Laden übernehmen :-(
Fahrersitz ohne die werksseitigen Kanten ist wesentlich angenehmer, Soziussitz mit rutschfesterem Leder und die Beifahrerin rutscht nicht mehr pausenlos in der Gegend rum.
R1200ST Edition 2008 - ABM/Spiegler-SBL - AC-Schnitzer-Revolution - Kahedo-Bank - Loch im Tank - Pen-Head

Sascha
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2019, 21:36
Motorrad: R1200ST

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von Sascha » 10.11.2020, 19:04

Ja, das mit den KAHEDO hatte ich auch irgendwann mal gelesen. Die sollen ja echt super sein. Ich muss mal die Augen bei eBay aufhalten, Ob man irgendwann mal etwas findet. Prinzipiell brauche ich ja nur die Fahrersitzbank. In einigen Foren liest man ja, dass auch andere Sattler gute Arbeit machen sollen. Hier in der Nähe in Unna soll ein guter Sattler sein ,hatte ich mal gelesen. Ich weiß allerdings nicht mehr, in welchem Forum. Ich glaube, dass es hier im Forum gewesen sein könnte. Sind eigentlich noch viele ST Fahrer hier aktiv? Oft liest man ja Sachen von irgendwelchen RS-Fahrern. Gut, die Maschine ist ja auch deutlich neuer als unsere...wobei meine auch erst 26000 km weg hat... :o

Benutzeravatar
NorbertM.
Beiträge: 43
Registriert: 31.01.2016, 08:18
Motorrad: R1200ST
Wohnort: 27211 Bassum

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von NorbertM. » 16.11.2020, 17:27

Es gibt viele ST-Fahrer noch hier :D . Es ist eben nur nahezu alles geschrieben ... Und die ST ist sicherlich eines der ausgereiftesten Modelle :wink:

Sascha
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2019, 21:36
Motorrad: R1200ST

Re: Neu mit alter Karre

Beitrag von Sascha » 16.11.2020, 17:59

Gut, das Dingen ist ja auch schon 15 Jahre alt, da hat man bestimmt schon über viel geschrieben... Aber ich bin immernoch schwer begeistert von der R1200ST... bis auf die Front :lol: aber ich gewöhnte mich so langsam daran. An einigen Tagen denke ich sogar: "Die sieht ja von vorne doch nicht so schlimm aus." :wink:

Antworten