Boxer und seine Eigenheiten

Die R1200ST, Technisch, aktuell, News direkt ums Motorrad.
Antworten
rossix
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2020, 23:36
Motorrad: R1200ST

Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von rossix » 28.12.2020, 23:50

Hallo

Im Gegensatz zum 180 Grad V-Motor "boxt" der Boxer ja gleichzeitig nach beiden Seiten. Der Erfinder (Carl Benz) nannte es Contra-Motor weil sich die bewegten Massen spiegelverkehrt drehen/bewegen,laut wiki.
Alles gut und schön, wie aber wird man dem Gasvolumen unter den Kolben gerecht? Es müsste ja ein Unterdruck und danach ein Überdruck entstehen weil sich beide Kolben gleichzeitig von der Kurbelwelle entfernen. Das passiert natürlich nicht weil das Kurbelgehäuse belüftet ist, aber wo wird das Gas bei jedem Takt hingeleitet?


lg, Matthias

Benutzeravatar
Holger II
Beiträge: 267
Registriert: 30.11.2006, 22:35
Motorrad: R1200RS
Wohnort: Lienen, Teutoburger Wald

Re: Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von Holger II » 29.12.2020, 00:49

In das im Verhältnis viel größere Kurbelgehäuse?
Grüße
Mit ohne alles und Originalauspuff

Benutzeravatar
Jonny69
Beiträge: 150
Registriert: 07.10.2018, 18:06
Motorrad: R 1200 RS

Re: Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von Jonny69 » 29.12.2020, 11:43

Müsste doch wohl (von der Logik her gesehen) in die Airbox gehen?


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
Friedhelm-Rider
Beiträge: 692
Registriert: 22.10.2008, 19:49
Motorrad: R1200ST Bj. 2005
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von Friedhelm-Rider » 29.12.2020, 12:46

Ralf AKA Friedhelm-Rider
"Friedhelm": Wilbers Fahrwerk, Floater-Scheiben vorn (BMW Kulanz), Wave Bremsscheibe hinten, AC Schnitzer SBL, KaHeDo-Bank, Kurzhub-Gas, Garmin "itzt zümo scho' widrr falsch g'fahre", der Rest Stand 3/05

rossix
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2020, 23:36
Motorrad: R1200ST

Re: Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von rossix » 29.12.2020, 20:51

Bei allen anderen Motoren gleicht sich das Volumen unter den Kolben aus, wenn einer nach OT geht geht ein anderer nach UT usw.
Außer bei einem Einzylinder und beim Zweizylinderboxer, weil beide Kolben gleichzeitig nach OT gehen.Boxer mit vier oder sechs Zylindern gleichen auch untereinander aus. Insgesamt drückt es ja auch noch Gase durch die Ringe welche dann wieder angesaugt werden um die Umweltbelastung zu verbessern.
220px-V-engine_and_boxer.gif
220px-V-engine_and_boxer.gif (215.26 KiB) 621 mal betrachtet
Ok, bei der Ente baut man ein Rückschlagventil ein damit nichts aus dem Luftfilterkasten in das Motorgehäuse gesaugt wird. Das muss bei unserem 1200er auch so sein, nur das der Hubraum wesentlich größer ist als bei der 2CV. Damit auch der entstehende Unterdruck, der sollte aber nicht zu groß werden. Die Gefahr das die Wellendichtringe nach innen gezogen werden besteht und es saugt unnötig Öl und Gas durch die Kolbenringe.
Weiß jemand wie BMW das Problem bei unseren Motoren gelöst hat?

Benutzeravatar
pilatusb4
Beiträge: 1527
Registriert: 18.02.2008, 13:16
Motorrad: R1200STBj.2005
Wohnort: Kuchen
Kontaktdaten:

Re: Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von pilatusb4 » 30.12.2020, 19:11

Ein Glück bin ich Bäckermeister und da sind mir die interesanten Druckverhältnisse im meiner ST- vollkommen egal, solange der Motor schön läuft.

Wünsche allen einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2021. Den diese war erst Schei.. und dann kam Pech dazu.

Gruß Andreas

rossix
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2020, 23:36
Motorrad: R1200ST

Re: Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von rossix » 31.12.2020, 10:39

Hallo Andreas

Dir und allen natürlich auch einen guten Rutsch, 2021 kann eigentlich nur besser werden...

Gruß, Matthias

Tom_DN
Beiträge: 216
Registriert: 28.10.2015, 18:46
Motorrad: R1200ST

Re: Boxer und seine Eigenheiten

Beitrag von Tom_DN » 04.01.2021, 12:40

ich verweise bei solchen tecnischen fragen gerne auf das "Sportboxer" Forum:
https://www.s-boxer.de/threads/31793-ku ... ntlueftung

Antworten