Einlenk / Fahrverhalten

Die R1200ST, Technisch, aktuell, News direkt ums Motorrad.
Antworten
Trapper
Beiträge: 22
Registriert: 13.10.2020, 12:33
Motorrad: R1200ST 06
Wohnort: Wuppertal

Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Trapper » 13.10.2020, 16:26

Hallo,

und gleich noch was vom Neuen.
Habe meine Neuerwerbung bis jetzt nur einmal für ein paar Kilometer bewegt und mich sofort erschrocken als ich an einer Kreuzung langsam links abbiegen wollte. Hatte den Eindruck als würde sich der Lenker von selbst ein kleines Stück nach links bewegen um dann dort wie festgenagelt zu verharren. Bin in den vergangenen Jahren viel GS und andere Mopeds gefahren aber so hatte ich das noch nie. Eine Kawa ZZR 1100 benahm sich mal ähnlich mit schlechten Reifen. Irgendwie bockig, blockiert, unhandlich. Allerdings nur bei sehr langsamer Fahrt. Auf jeden Fall ein sehr komisches Gefühl. Habe Battlax Reifen drauf und die sind zumindest mittig nicht mehr so gut. Liebe Spezies, habt Ihr Tipps für mich?

Gruß Knut

Benutzeravatar
pilatusb4
Beiträge: 1524
Registriert: 18.02.2008, 13:16
Motorrad: R1200STBj.2005
Wohnort: Kuchen
Kontaktdaten:

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von pilatusb4 » 13.10.2020, 19:05

Hallo sowas heftiges hatte ich noch nie bei meiner, außer mit dem PR 3 der woltle immer ein bischen mehr einlenken wie ich, aber das gab sich, da man nahc gewisser Zeit das automatisch ausgleicht. Ich tippe wirklich auf den Reifen. Bin aber nicht der große Schrauber, das lasse ich machen.
Gruß Andreas
Lenkkopflager ist ok?

Benutzeravatar
Alfred1960
Beiträge: 146
Registriert: 01.04.2017, 19:46
Motorrad: Yamaha Niken 2020
Wohnort: Sankt Wolfgang im Salzkammergut
Kontaktdaten:

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Alfred1960 » 13.10.2020, 20:50

Trapper hat geschrieben:
13.10.2020, 16:26
Habe Battlax Reifen drauf und die sind zumindest mittig nicht mehr so gut. Liebe Spezies, habt Ihr Tipps für mich?
Gruß Knut
Tipp:
neue Reifen aufziehen (lassen).
Wenn du jetzt schon siehst, dass sie mittig nicht mehr so gut sind - dann erübrigt sich deine Frage.

Als ich damals meine Yamaha FJR mit 5.000 km gakauft habe - habe ich mich sofort für ein Fahrtechniktraining angemeldet. Ich dachte - ich kann nicht mehr Motorradfahren. Genau die von dir beschriebenen Symptome. Der Instruktor fuhr auch mit dem Motorrad - hatte das selbe Problem. Seine Vermutung - obwohl optisch kaum ersichtlich, ein abgeplatteter Vorderreifen.
So war's dann. Mit neuen Reifen war das dann ein anderes Motorrad.
Zuletzt geändert von Alfred1960 am 13.11.2020, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
1 x Yamaha Niken GT
1 x Maxsym 600 i
1 x Sym 300 GTS
1 x Dodge Ram 5,7 l Quad Cab

Trapper
Beiträge: 22
Registriert: 13.10.2020, 12:33
Motorrad: R1200ST 06
Wohnort: Wuppertal

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Trapper » 14.10.2020, 10:26

Hallo
danke für Eure Tipps und Erfahrungen. Dies bestätigt auch die Meinung eines Freundes, der ähnliches mit seiner 2006 R1200R hatte. Allerdings hatte ich selbst auch schon sehr häufig mit abgefahrenen Reifen gewisse Auswirkungen aber noch nie sowas. Vielleicht und das hoffe ich, ist es hier die Kombi R1200ST und abgefahrener Battlax. Werde jetzt über den Winter eine sehr große Inspektion machen um dann im April oder spätestens im Mai eine gute Basis zu haben. In dem Zusammenhang überlege ich den angebauten Remus Revolution wieder gegen den Originalschalldämpfer zu tauschen. Was meint Ihr, sinnvoll oder nicht?

Gruß Knut

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2057
Registriert: 02.10.2007, 18:37
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Im weiten Umkreis von RE

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Wolfgang » 14.10.2020, 16:54

Trapper hat geschrieben:
14.10.2020, 10:26
In dem Zusammenhang überlege ich den angebauten Remus Revolution wieder gegen den Originalschalldämpfer zu tauschen. Was meint Ihr, sinnvoll oder nicht?
Da wirst du wohl bei 10 Antworten 15 verschiedene Meinungen hören. :D
Warum willst du zurückwechseln?
Es war einmal:
XV-1100 1999 (Dreckskarre! nach 1/4 Jahr gewandelt)
XJ-900S 2000 (September 2015 verkauft)
R-1200 ST Edition 2007 (hat jetzt mein Sohn und freut sich)
Aktuell: R-1200 RS (Juni 2015) in grau
Man muss den Motor spüren und den Zach hören.

Trapper
Beiträge: 22
Registriert: 13.10.2020, 12:33
Motorrad: R1200ST 06
Wohnort: Wuppertal

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Trapper » 14.10.2020, 19:42

Hallo Wolfgang,
den Klang finde ich gut aber die Originalanlage passt optisch für mein Auge fast besser.

Gruß Knut

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2057
Registriert: 02.10.2007, 18:37
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Im weiten Umkreis von RE

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Wolfgang » 14.10.2020, 19:52

Dann würde ich wechseln. Es kommt doch darauf an dass es dir gefällt.
Es war einmal:
XV-1100 1999 (Dreckskarre! nach 1/4 Jahr gewandelt)
XJ-900S 2000 (September 2015 verkauft)
R-1200 ST Edition 2007 (hat jetzt mein Sohn und freut sich)
Aktuell: R-1200 RS (Juni 2015) in grau
Man muss den Motor spüren und den Zach hören.

Benutzeravatar
pilatusb4
Beiträge: 1524
Registriert: 18.02.2008, 13:16
Motorrad: R1200STBj.2005
Wohnort: Kuchen
Kontaktdaten:

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von pilatusb4 » 15.10.2020, 09:27

Ich weiss nicht wie luat das STandgeräusch der Remus ist, mit dem Original darfst Du in Lechtal.
Gruß andreas

Benutzeravatar
Friedhelm-Rider
Beiträge: 690
Registriert: 22.10.2008, 19:49
Motorrad: R1200ST Bj. 2005
Wohnort: Neu-Ulm

OT: ST-Auspuff in Lechtal und Umgebung...

Beitrag von Friedhelm-Rider » 15.10.2020, 18:34

pilatusb4 hat geschrieben:
15.10.2020, 09:27
Ich weiss nicht wie laut das STandgeräusch der Remus ist, mit dem Original darfst Du in Lechtal.
Gruß andreas
STimmt! Beweisfoto von der Anfahrt zum Hahntennjoch (durchs Lechtal...):
DSC00772.jpg
Kurz vorher eine Lärmkontrolle passiert. Man wünschte mir eine schöne Weiterfahrt. Die war auch so.
P.S.:
Die Frontscheibe war frisch gewaschen und gewachst.
Ralf AKA Friedhelm-Rider
"Friedhelm": Wilbers Fahrwerk, Floater-Scheiben vorn (BMW Kulanz), Wave Bremsscheibe hinten, AC Schnitzer SBL, KaHeDo-Bank, Kurzhub-Gas, Garmin "itzt zümo scho' widrr falsch g'fahre", der Rest Stand 3/05

Tom_DN
Beiträge: 213
Registriert: 28.10.2015, 18:46
Motorrad: R1200ST

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Tom_DN » 15.10.2020, 19:23

Auf dem Schnitzer/ Remus Seite gibt es eine ABE die man sich runterladen kann... hatte ich extra für Östereich gemacht... eine Original ST hat ein Standgeräusch von 87Db, mit dem Revoltion sind es 88DB..

Trapper
Beiträge: 22
Registriert: 13.10.2020, 12:33
Motorrad: R1200ST 06
Wohnort: Wuppertal

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Trapper » 15.10.2020, 20:47

Gerade wollte ich schreiben, dass mir die Entscheidung nun leichter fällt, da schrieb Tom.

Benutzeravatar
NorbertM.
Beiträge: 43
Registriert: 31.01.2016, 08:18
Motorrad: R1200ST
Wohnort: 27211 Bassum

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von NorbertM. » 12.11.2020, 14:00

Meine Empfehlung: Wenn Du noch einen bekommen kannst - Zach Auspuff! Optisch einfach massiv und sehr gut zur ST passend. Alle anderen Auspuffe wirken mir zu sportlich ;-).

Den Zach dabei weiter hochlegen, durch eine andere Halterung. Dann geht der nicht mehr (wie der originale) so kerzengrade weg ;-).

Aber eines würde ich sofort verändern: Die Ohrenspiegel. Damit sieht sie aus, wie ein Teddybär auf Speed, BMW-Spiegel waren aber schon immer häßlich und wirken billig.

Ich selbst habe silberne Rizoma-Spiegel mit perfekter Rücksicht ... habe da jedoch auch den Rizoma-Halterverleger (nach Außen und mehr in Richtung Cockpit) genutzt, um die Rücksicht nochmals zu verbessern.

Bilder habe ich angehangen ...

Gruß
Norbert
Dateianhänge
IMG_20200913_171041.jpg
IMG_20200820_181156.jpg

Trapper
Beiträge: 22
Registriert: 13.10.2020, 12:33
Motorrad: R1200ST 06
Wohnort: Wuppertal

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von Trapper » 13.11.2020, 13:34

Hey Norbert,
was Du auch hast, sind die Lenker oben und das finde ich ist bei mir auch unbedingt nötig. Nun sehe ich aber, dass dies keine MV Variante ist sondern ........?? Sieht interessant aus. Bitte kläre mich auf.

Gruß Knut

Benutzeravatar
NorbertM.
Beiträge: 43
Registriert: 31.01.2016, 08:18
Motorrad: R1200ST
Wohnort: 27211 Bassum

Re: Einlenk / Fahrverhalten

Beitrag von NorbertM. » 14.11.2020, 07:53

Hi Knut,

Das ist die Lenkererhöhung von Wüdo. Komplett nach oben geschoben. Das ist der maximale Wert der Erhöhung. Passt eigentlich ganz gut. Tiefer wollte ich es auf keinen Fall haben.

Die war schon verbaut, als ich das Bike damals von Timba (auch hier im Forum) gekauft hatte. Die Verdrehsicherung ist deutlich massiver und sieht auch wertiger aus. Bekommst Du nicht mehr zu kaufen ... Leider.

An Deiner Stelle würde ich jedoch eher auf einen SBK Lenker gehen. Der ist breiter und mit der entsprechenden Erhöhung bei den Klemmen sicherlich noch ein Tick bequemer. Die ST ist original eben sehr sportlich in der Haltung ausgelegt. Gerade bei längeren Touren ermüdend. Zudem ist mir das Wichtig, den Kopf nicht immer in den Nacken ziehen zu müssen, um den Überblick zu behalten.

Gruß Norbert

Antworten